Boards & Prozessoren
Von: Anonym (abgemeldet), 1.6.2001 21:25 Uhr
Hallo,

habe ein Mainboard mit Intel BX Chipsatz und überlege aufgrund der niedrigen Preise mir zusätzlichen Arbeitsspeicher zu kaufen.
Nun habe ich bisher PC100 Speicher. Kann ich diesen mit PC133 Speicher "mischen"? Mit Marken-Speicher soll das kein Problem sein? Und ohne "Marke"??

DAnke



  1. Antwort von Anonym (abgemeldet) 0
    Re: Mischen von 100 und 133 Speicher???
    Hallo,

    habe ein Mainboard mit Intel BX Chipsatz und überlege aufgrund
    der niedrigen Preise mir zusätzlichen Arbeitsspeicher zu
    kaufen.
    Nun habe ich bisher PC100 Speicher. Kann ich diesen mit PC133
    Speicher "mischen"? Mit Marken-Speicher soll das kein Problem
    sein? Und ohne "Marke"??
    Beides sollte problemlos gehen. Bei mir funktionierte sogar die Kombination aus 66, 100 und 133, getaktet mit 75.

    mfg
    Taurus
    • Antwort von Anonym (abgemeldet) 0
      Re: Mischen von 100 und 133 Speicher???
      Mein Computer-Fachmann hat davon abgeraten, da es nicht umbedingt auf allen Konfigurationen laufen muß. Und umtauschen konnte ich die Bausteine nicht, daher entschied ich mich für gleiche Typen.

      Gruß Gregor
      • Antwort von Uwi 0
        Re: Mischen von 100 und 133 Speicher???
        Hallo,
        was Taurus behauptet, kann ich nur bestätigen.
        Ich habe selber vor kurzem 133-er SDRAM(64MB) hinter
        die alten 100er gesteckt und das ging völlig problemlos.
        Es gibt auch keinen Grund anzunehmen, das die 133er
        nicht gehen sollen. Die sind nur schneller als die
        älteren RAM-Bausteine, was nicht von Nachteil ist.
        Wenn's trotzdem wirklich nicht geht, dann hat das
        sicher andere Ursachen als die neuen RAM.
        Die Frage nach dem Markenspeicher oder Noname ist bei
        so speziellen Bausteinen nicht ganz klar. Solche
        höchstintegrierten Chips kann man nicht mal eben
        auf dem Hinterhof nachmachen. Insofern haben die alle
        einen Markennamen. Es kommt aber vor, daß
        windige Händler langsame RAM als schnelle verkaufen.
        Da brauchst Du aber keine Angst haben, wenn Du den
        RAM bei einem seriösen Handler kaufst.
        Gruß Uwi [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
        • Antwort von Daniel 0
          Re: Mischen von 100 und 133 Speicher???
          Also bei mir klappts prima. Allerdings kann es dennoch Probleme mit RAM Bausteinen geben... Also am besten beim Händler machen lassen oder sich von ihm zusichern lassen das im Fall eines Problems der neue Baustein getauscht werden kann bis man einen kompatiblen gefunden hat...
          Tschau, Daniel

          Ps: Marke ist nicht so wichtig, nicht wenn du nicht umbedingt maximale Performance brauchst (133er RAM mit 150 MHz und CAS2 laufen lassen etc.) [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
          • Antwort von Jochen Dürr 0
            Re: Mischen von 100 und 133 Speicher???
            Vor dem Problem stand ich auch bzw. steh ich noch. Daß es funktioniert, weiß ich. Ich hab auch gemischten Speicher drin und keine Probleme. Kommt denk ich mal aufs Board drauf an, wie es das verkraftet.
            Aber mir schwirrt eine andere Frage im Kopf herum: Ich habe bis jetzt 128 MB gehabt. Einen 64 MB 133MHz und einen 64 MB 100MHz Riegel. Jetzt hab ich mir noch einen 256MB-133MHz-Riegel gekauft (129.- !!!). Meines Wissens wird der Speicher mit dem Takt des langsamsten Riegels angesprochen. Werden jetzt alle 384 MB nur mit 100MHz angesprochen? Ist es vielleicht besser, wenn ich die langsamen 64MB rausnehme, sodaß 320MB mit 133MHz angesprochen werden? Ich denke, daß man da kaum einen Unterschied merken würde. Weiß jemand genauer bescheid?

            Gruß
            Jochen