Datenbanken allgemein
Von: Rіkе (abgemeldet), 27.6.2003 23:18 Uhr
Hallo,

dies ist meine letzte Rettung!
Ich habe schon in sämtlichen Büchern und auf sämtlichen Internet Seiten gesucht!
Wer kann mir die Normalsierung EINFACH erklären!

1.Normalform
ist klar,
alle Attribute sind elementar also nicht mehr teilbar!

2.Normalform
-wenn alle nicht zum ID Schlüssel gehörenden Attribute von diesem voll abhängig sind
DAS VERSTEH ICH NUN DANN NICHT SO GANZ???

3. Normalform
-Attribute innerhalb einer Tabelle nur vom ID Schlüssel abhängig sind und somit keine sonstigen Abhängigkeiten existieren???

GEHT das nicht einfacher zu formulieren!?
Hab Montag Abschlussprüfung! HILFE!

Wäre also super lieb und dringend!
DANKE

gern auch einfaches Beispiel zum besseren Verständniss!
de.rike



  1. Antwort von Βrunо Ηаllеr (abgemeldet) 0
    Re: Normalisierung für Dummies
    2.Normalform
    -wenn alle nicht zum ID Schlüssel gehörenden Attribute von
    diesem voll abhängig sind
    DAS VERSTEH ICH NUN DANN NICHT SO GANZ???
    Alle Attribute die nicht zum Primärschlüssel gehören, müssen von diesem komplett abhängig sein... vom vollständigen Primärschlüssel, also nicht etwa bei einem zusammengesetzen Primärschlüssel nur von einem Teil davon. Attribute die nur von einem Teil des Schlüssels abhängen müssen aus der Tabelle raus, da sonst redundante Daten entstehen. 3. Normalform
    -Attribute innerhalb einer Tabelle nur vom ID Schlüssel
    abhängig sind und somit keine sonstigen Abhängigkeiten
    existieren???
    Die Attribute dürfen nur vom Primärschlüssel abhängen und nicht von anderen Attributen in der gleichen Tabelle.

    Beispiel hab ich leider gerade keines auf Lager... wusste das auch nicht mehr auswendig sondern hab schnell gegoogled ;-) Da findest du ne ganze Menge dazu wenn du suchst "Datenbank Normalformen"

    Grüße
    Bruno
    • Antwort von Αnоnүm (abgemeldet) 0
      Re: Abhilfe schafft der Kelz
      Hi, dies ist meine letzte Rettung!
      Die Rettung ist so nah - nämlich als Link in der Brettbeschreibung.

      Der Text von Andreas Kelz ist genau, erklärend und enthält nachvollziehbare Beispiele:
      http://v.hdm-stuttgart.de/~riekert/lehre/db-kelz/cha... Ich habe schon in sämtlichen Büchern und auf sämtlichen
      Internet Seiten gesucht!
      Na, aber nicht beim Kelz!

      Gruß

      J.