Delphi & Pascal
Von: mаnnі94, 3.10.2011 18:59 Uhr
Hallo community,
ich suche eine Möglichkeit Datenbanken in beiden og. Compilern in der Personal Edition zu nutzen.
Diese sollte möglichst leicht zu bedien sein.

vielen Dank schon im Vorraus
Mfg. Manni



  1. Antwort von Μеnѕсһ 3.11 (abgemeldet) 0
    Re: Delphi: Datenbank für Bordland 5 u. 7 gesucht
    Hallo Manni,

    etwas wenig Infos, aber vielleicht schätze ich das richtig ein: "SQLite + Delphi" sollte dir bei der Suche helfen.... beschreibe einfach allgemein, was die Datenbank können muss und wie sie verwendet werden wird. Welche Erfahrungen hast du mit Datenbanken?

    Viele Grüße,

    Roman
    2 Kommentare
    • von mаnnі94 0
      Re^2: Delphi: Datenbank für Bordland 5 u. 7 gesuch
      OKay,
      ehm warscheinlich das größte problem ist, das ich noch nie mit datenbanken gearbeitet habe.
      Und nun zur datenbank selber:
      -Sie muss nicht umbedingt Netzwerk-/Internetfähig sein
      -Auf grund der vorkenntnisse möglichst leicht zu bedienen sein
      -Auf beiden compilern compilierbar sein(Da schulaufgabe und dort nur Delphi 5 zur verfügung steht)

      Nutzen will ich das ganze bei dem ersten Projekt(Stundenplan Hausaufgabenplaner) um den stundenplan zu speichern und die hausaufgaben einzutragen mit datum etc. Außerdem für ein Ha. Archiv in diesem Programm.

      Vielen dank für die Antwort.

      Mfg. Manni
    • von Ѕаm99 0
      Re^3: Delphi: Datenbank für Bordland 5 u. 7 gesuch
      Hi Manni

      Nun, ja Datenbank ist natürlich ein Thema für sich und bestimmte Kenntnisse der Datenbank-Mechanik sind unumgängilich. So Themen wie Primary-Key, Normalisierung, Index usw.

      Im weiteren erwähnst du im 1. Post was von der Personal Edition von Delphi. Nach meinem Wissen, können bei dieser Version keine zusäzlichen Delphi-Komponeten nachinstalliert werden, was verhindern würde, was man eine zusätzliche Datenbank-Komoneten (wie z.B. welche für SQLlite) nicht verwendet werden können und damit keine Verbindung auf die Datenbank hergestellt werden kann. Dazu ist die Personal Edition genau im Bereich Datenbank stark eingeschränkt. Allerdings könnte es sein, dass du hier eine Paradox oder Dbase-Datenbank erstellen kannst und diese auch mit der Personal Edition von Delphi einbinden kannst. Die Verbindung passiert da via die BDE (Borland Database Engine). Für die Erstellung der Datebanken bzw. der einzelen Tabellen ist ein Tool dabei mit dem Namen "Datenbankoberfläche". Wobei ich echt nicht sicher sagen, ob des be der Personal Edtion auch dabei ist oder nicht.

      Eine weitere Möglichkeit für einfachere Datenbestände, wo auf "richtige" Datenbanken verzichtet wird, ist die Verwendung von Delphi-Record-Dateien, in denen man Daten speichern und lesen kann, ähnlich wie in einer Datenbank, allerdings gibt es hier keine einfachen und schnelle Such- und Filterfunktionen. Diese Probleme muss man dann selber programmieren... aber der Vorteil dabei: keine zusäzliche Datenbanksoftware, Delphi-Komponente oder BDE wird benötigt.

      http://de.wikibooks.org/wiki/Programmierkurs:_Delphi...

      Gruss
      Sam99