Digitale Video- & Filmbearbeitung
Von: ΙсһDеррΙсһ, 8.7.2010 16:48 Uhr
Hallo Ihr Lieben,

ich weiß, das Thema ist uralt und ich habe lange gesucht, aber nie genau das gefunden, was ich suche.
Ich möchte meine alten VHS-C Videos digitalisieren. An meiner alten Cam ist aber nur ein TV-Out/SCART Ausgang mit dem ich die Videos zwar auf meinem LCD-Fernseher sehen kann, kann sie aber nicht 'abgreifen'. Hatte mir dazu schon dieses Tel gekauft:
http://cgi.ebay.de/Scart-USB-2-0-Adapter-Easy-Captur...
Damit geht es aber nicht. Am Fernsehr selber sind zwar die Audio- und Video-Ausgänge dran, aber ich bekomme sie trotz Capture-Software nicht auf den PC. Was mache ich falsch ??

VG
Ich DeppIch



  1. Antwort von Ηаnkі 0
    Re: VHS-C digitalisieren
    gruß,

    ich glaube da gibt es spezielle hardware dafür.

    was aber auch geht:

    wenn du einen dvd recorder hast (mit festplatte) oder ähnliches, kannst du das bild auch auf deinem Fernseher abgreifen.

    heißt: du stellst den videorecorder z.b. auf scart 1 und lässt dies im fernseher laufen.

    nun gehst du auf den dvd recorder und stellst dort das programm ein, was er aufnehmen soll (was dann ja scart1 ist).

    nun ist es möglich, die gespeicherten datein zu brennen (oder halt auszulesen, kommt auf den dvd recorder an)

    ich hab auf diese art etwas von der videokamera aufgenommen.

    man muss nur aufpassen, dass man wirklich im recorder den sender einstellt und nicht im fernseher ^^, dauert viell. ein paar minuten bis man das hinbekommt, ist ein bisschen verwirrend :D

    hoff das hilft

    mfg

    hanki
    1 Kommentare
    • Re^2: VHS-C digitalisieren
      Danke Hanki,

      hab leider keinen DVD Rekorder :(

      VG
  2. Antwort von аngеrdаn 0
    Re: VHS-C digitalisieren
    Hallo Ich DeppIch,
    Ich möchte meine alten VHS-C Videos digitalisieren. An meiner
    alten Cam ist aber nur ein TV-Out/SCART Ausgang mit dem ich
    die Videos zwar auf meinem LCD-Fernseher sehen kann, kann sie
    aber nicht 'abgreifen'. Hatte mir dazu schon dieses Tel
    gekauft:
    http://cgi.ebay.de/Scart-USB-2-0-Adapter-Easy-Captur...
    Damit geht es aber nicht. Am Fernsehr selber sind zwar die
    Audio- und Video-Ausgänge dran, aber ich bekomme sie trotz
    Capture-Software nicht auf den PC. Was mache ich falsch ??
    Der Fernseher hat mit dem überspielen auf den PC überhaupt nichts zu tun. Er kann lediglich Signale empfangen.
    Dass das in der Artikelbeschreibung so dargestellt wird, ist Unfug.

    Du musst den Camcorder über den Adapter mit dem PC verbinden.

    Also schließt du das ganze so an: Camcorder -> USB-Grabber -> PC

    Gruß
    angerdan
    • Antwort von Guntһеr Rісһtеr 0
      Re: VHS-C digitalisieren
      Moin! An meiner alten Cam ist aber nur ein TV-Out/SCART Ausgang mit dem
      ich die Videos zwar auf meinem LCD-Fernseher sehen kann, kann sie
      aber nicht 'abgreifen'.
      Der Fernseher macht ja auch nichts anderes, als das Signal von der Kamera abzugreifen. Hatte mir dazu schon dieses Tel gekauft [...]
      Das Ding sieht äußerlich genauso aus, wie mein Logilink-Videograbber. Und mit dem geht's. Damit geht es aber nicht. Am Fernsehr selber sind zwar die
      Audio- und Video-Ausgänge dran, aber ich bekomme sie trotz
      Capture-Software nicht auf den PC. Was mache ich falsch ??
      Schritt für Schritt: Nachdem die Software installiert ist, steckst Du zunächst den Videograbber (das "Teil") in einen freien USB-Port Deines PCs. Bei meinem Videograbber lag übrigens als Software "Ulead Video Studio SE" bei, was auf meinem Windows-XP-Rechner unbedingt zweimal installiert werden wollte - nach der ersten Installation also ruhig nochmal "drüberinstallieren".

      Der Videograbber sollte nun vom Rechner erkannt werden - notfalls nochmal vom USB-Port abziehen und erneut einstecken. Falls Du ein Microsoft-Betriebssystem verwendest, schau' auch mal im Windows-Explorer, mein Videograbber wird dort als Laufwerk angezeigt. Ein Doppelklick auf dieses Laufwerk zeigt dann ein winziges Fenster mit dem, was der Videograbber gerade empfängt. Da noch keine Videosignalquelle angeschlossen ist also ein schwarzes Fensterchen.

      Nun die Videokamera anschließen. Dazu steckst Du einen der mitgelieferten SCART-Adapter in die Kamera und verbindest zunächst nur das gelbe Kabel mit SCART und Videograbber. Jetzt schaltest Du die Kamera ein und wartest eine Weile. Wenn sich am kleinen Fenster nichts ändert, schiebst Du den Schalter am SCART-Adapter in die andere Position (auf dem ebay-Bild kann ich nicht sehen, wozu der dient). Wieder etwas warten. Wenn sich immer noch nichts tut, machst Du dasselbe Spiel mit dem anderen SCART-Adapter.

      Sobald Du ein Bild von der Kamera in dem kleinen Fensterchen siehst, "steht" die Verbindung zwischen Kamera, Videograbber und PC. Nun startest Du Deine Videosoftware. Evtl. mußt Du dort noch die Videoquelle auswählen. Der Grabber wird aber wahrscheinlich nicht als "Easy Cap", sondern als "Syntek STK 1150" angezeigt. Egal, das ist das Gerät.

      Üblicherweise kannst Du nun bei der Software noch die Bildauflösung und die Aufnahmequalität wählen. Zunächst mal schließt Du jetzt aber auch das rote und das weiße Kabel an, damit Du auch den Ton bekommst.

      Gibt es bis hierhin Probleme?

      Wenn Bild und Ton vorhanden sind und Du ein Problem mit dem Programm hast, melde Dich bitte nochmal.

      Munter bleiben... TRICHTEX
      7 Kommentare
      • Re^2: VHS-C digitalisieren
        Hallo Gunther,
        zunächst mal vielen Dank für die ausführliche Beschreibung, das ist wirklich für Deppen wie mich ;)

        Nein im Ernst: Du hast recht, die Easy Cap SW ist dabei. Aber die Lösung scheitert schon daran, dass das Kabel von der Cam zum Fernseher AN DER Cam einen TV-Out-Stecker hat und an der anderen Seite des Kabels einen SCART-Stecker (männlich !!) hat. Da liegt das Problem, denn der mitgelieferte Adapter ist ebenfalls männlich. Auf dem ebay-Foto ist der Adapter von zwei Seiten fotografiert. Es gibt also nur den einen...
        <grübel>

        Munte! Uwe
      • Re^3: VHS-C digitalisieren
        Wenn ich also eine Karte (oder Adapter) am PC hätte mit einem SCART-Anschluss (weiblich) wäre mein Problem gelöst.
        Habe mit meiner neuen CAM über Firewire auch Problemlos die Filme übertragen können. Aber das ist natürlich ne ganz andere Technik.
      • Re^4: VHS-C digitalisieren
        Wenn ich also eine Karte (oder Adapter) am PC hätte mit einem
        SCART-Anschluss (weiblich) wäre mein Problem gelöst.
        Wie so komliziert (und teuer dazu, ~150€) ?

        Die Lösung für dein Problem koset nur 3€ ;-)

        http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=25... Habe mit meiner neuen CAM über Firewire auch Problemlos die
        Filme übertragen können. Aber das ist natürlich ne ganz andere
        Technik.
        Mit neu meinst du bestimmt neueren, denn DV ist schon vor drei Jahren von Digtitalen Camcordern überholt worden.
        Dort werden die Videos als Datei direkt in den Speicher geschrieben, so wie beim filmen mit einer Digitalkamera.

        Übrigens wird ein Camcorder maskulin betitelt (der), eine Kamera feminin ;-)

        Gruß
        angerdan
      • Re^5: VHS-C digitalisieren
        Danke für den Hinweis. Ich freue mich, dass Du trotz meiner dilettantischen Ausdrucksweise verstanden hast, was ich meine. Der Duden gibt übrigens folgende Formulierungen an:

        mas|ku|lin <Adj.> [lat. masculinus, zu: masculus = männlichen Geschlechts, Vkl. von: mas = männlich]: 1. a) ...

        Für das Wort feminin gibts es gleich mehrere Interpretationen. Einerseits: unmännlich, frauenhaft, weibisch, weichlich.
        Aber eben auch: fraulich, weiblich.

        Also lag ich gar nicht so schlecht :)

        VG IchDeppIch
      • Re^3: VHS-C digitalisieren
        Moin! Nein im Ernst: Du hast recht, die Easy Cap SW ist dabei. Aber
        die Lösung scheitert schon daran, dass das Kabel von der Cam
        zum Fernseher AN DER Cam einen TV-Out-Stecker hat und an der
        anderen Seite des Kabels einen SCART-Stecker (männlich !!)
        hat.
        Die einfachste Lösung wäre, ein vorhandenes Gerät mit zwei SCART-Buchsen zu verwenden. Du hast es nun mit dem Fernsehgerät probiert. Möglicherweise hat Dein Fernseher aber nur SCART-Eingänge, möglicherweise lassen sie sich aber auch in einem Menü des Fernsehers anders konfigurieren.

        Falls Du noch einen Videorecorder mit zwei SCART-Buchsen hast, könntest Du den dafür verwenden. Die SCART-Buchse, die mit "TV" (oder ähnlich) beschriftet ist, verwendest Du für den Videograbber, die andere für die Kamera. Nun mußt Du am Videorecorder nur noch den entsprechenden SCART-Eingang wählen (AV1, AV2, ggf. AV3).

        Wenn kein passendes Gerät vorhanden ist, besorgst Du Dir z. B. sowas:

        http://cgi.ebay.de/Adapter-Scart-3-Cinch-Buchse-S-Vi...

        Das ist im Grunde derselbe Adapter, den Du schon hast, nur mit mehr Anschlußmöglichkeiten.

        Munter bleiben... TRICHTEX
      • Re^4: VHS-C digitalisieren
        Bingo! Das isses. Genau diesen Adapter brauche ich. Danke für den Tipp.
        Da ich ja mehrere Filme habe, die ich überspielen will, ist dieser Adapter wohl die bessere Lösung, da ich sonst jedesmal diese ganze Umsteckerei vornehmen müsste.
        Werde mir dieses Teil bestellen und mich melden sobald ich Erfolg hatte :-)

        VG IchDeppIch
    • Antwort von mісһіbаumі 0
      Re: VHS-C digitalisieren
      ichdeppich soll sich aucheinmal überlegen, ob die vhs-c und seine alten kassetten auf pc-übertragen. hallo du lieber freund, ich habe mich auch zum übertragen von vhs-kassetten beschäftigt und ich kam zum schluss, dass sich ein programm angeboten hat. wie du und ich haben es schon viel durchgemacht, aber ich kann dir nurmehr empfehlen,

      'MAGIX, retten sie ihre VHS-kassetten'.

      da sind die kabeln und anshlüsse schon inbegriffen, die du dir teuer erkauft hast. (preis ca. € 49 bis 60,--) die sich bezahlt machen. wenn du mit der cam auch über 'usb' die filme erstellen willst, kannst du (glaube ich) auch dieses prog verwenden.

      ich hoffe, dass dir geholfen wird, denn die VHS-kassetten sind schon sehr bald geschichte.

      mfg

      michibaumi - wien - österreich