E-Mail
Von: Andreas, 10.11.2002 12:38 Uhr
Hallo zusammen,

ich möchte gern einen eigenen (privaten) E-Mail Server einrichten. Was muß ich dafür tun, was brauche ich für Software? Gibt es akzeptable Freeware-Lösungen?

Meine Systemumgebung:
Kleines LAN, vier Rechner, 10 Mb/sec. Standleitung, vier feste IP's, WIN XP, Office XP, FTP-Server installiert, Web-Server (Apache) installiert, Server ist permanent am Netz;

Bisher greifen wir über Outlook auf unsere E-Mail Accounts bei einem Drittanbieter zu. In Zukunft wollen wir davon unabhängig sein.

Einschränkung:
Ein DNS-Eintrag ist ausgeschlossen. Als eindeutige Rechneradresse stehen also nur unsere festen IP's zur Verfügung.

Besten Dank für Hinweise,

Andreas



  1. Antwort von Andreas 1
    Hat sich erledigt - Software/Freeware gefunden.
    Habe einen Mail-Server (Mailenable) gefunden, der ganz gut zu funktionieren scheint und zudem Freeware ist.

    Gruß, Andreas
    • Antwort von Sebastian 0
      Re: Eigener E-Mail Server - wie?
      ich möchte gern einen eigenen (privaten) E-Mail Server
      einrichten. Was muß ich dafür tun,
      Man sollte genau wissen, was man tut. Sonst hat man schnell viele Probleme am Hacken. was brauche ich für Software?
      Das ist sicher Geschmackssache. qmail, psotfix, exim, sendmail Gibt es akzeptable Freeware-Lösungen?
      Die gängigen (und guten) Programme sind ohne Ausnahme ohne Lizenzgebühren zu nutzen.

      Hier[1] läuft qmail, vpopmail, sqwebmail, courier-imap, ezmlm-idx für einen ganzen Haufen von Domains auf einem ältlichen Rechner. Da sind POP, IMAP, Webmail und Mailinglisten enthalten... Meine Systemumgebung:
      Kleines LAN, vier Rechner, 10 Mb/sec. Standleitung, vier feste
      IP's, WIN XP, Office XP, FTP-Server installiert, Web-Server
      (Apache) installiert, Server ist permanent am Netz;

      Bisher greifen wir über Outlook
      Mein Beileid. auf unsere E-Mail Accounts bei
      einem Drittanbieter zu. In Zukunft wollen wir davon unabhängig
      sein.

      Einschränkung:
      Ein DNS-Eintrag ist ausgeschlossen.
      Warum? "Standleitung" ins Studentenzimmer?

      Da gäbe es zwar möglichkeiten, aber egal... Als eindeutige
      Rechneradresse stehen also nur unsere festen IP's zur
      Verfügung.
      Dann vergiß es einfach ganz gepflegt.


      Sebastian




      [1] http://mail.socha.net
      • Antwort von Immi 0
        was für ne Freeware?
        hallo,
        wäre toll wenn du sagst wie die Freeware heißt und wo man sie bekommt. Ich hätte daran Intresse und andere denke ich auch.
        Gruß Anno [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
        1 Kommentare
        • von Felix Walderdorff (abgemeldet) 0
          Re: schreibt er doch!
          hallo,
          wäre toll wenn du sagst wie die Freeware heißt und wo man sie
          bekommt. Ich hätte daran Intresse und andere denke ich auch.
          Gruß Anno

          Heißt mailenable und gibts bei http://www.mailenable.com .

          Cheers, Felix