E-Mail
Von: сһrіѕ84һһ (abgemeldet), 14.7.2010 12:50 Uhr
Moin,

wird es mögflich sein Mails von ePost.de oder de-mail.de per IMAP und push abzurufen?

Chris



  1. Antwort von Ѕеrνісеtеаm Е-ΡОЅΤΒRΙЕF (abgemeldet) 1
    Re: ePost und de-Mail über IMAP?
    Hallo Chris84hh,

    gute Frage! Bei E-POSTBRIEF geht die Sicherheit vor. Deshalb werden die genannten Funktionen nicht unterstützt.
    Aber es ist möglich, externe E-Mail-Konten innerhalb des Portals anzubinden. Weitere Infos gibt's hier: http://go.post.de/otp8k

    Schönen Abend und viele Grüße

    Amir Khanzadeh vom Serviceteam E-POSTBRIEF
    7 Kommentare
    • von сһrіѕ84һһ (abgemeldet) 0
      Re^2: ePost und de-Mail über IMAP?
      hmm. Das ist sehr schade. Ich verwalte alle meine Mailkonten über mein Handy da das einfach am schnellsten geht und ich immer mitbekomm wenn was rein kommt. Ich finde es etwas umständlich zum abrufen immer auf die Website zu gehen, aber ich muss ja morgens auch zum Postkasten gehen um meine Briefen zu bekommen.

      Chris
    • Re^3: ePost und de-Mail über IMAP?
      Das ist eben der technische Fortschritt, wie ihn sich die Schneckenpost vorstellt...
    • Wenn man das Werkzeug nicht versteht ...
      Mit einer Bohrmaschine lassen sich schlecht Nägel in die Wand schlagen :-)
    • Re^3: ePost und de-Mail über IMAP?
      hmm. Das ist sehr schade. Ich verwalte alle meine Mailkonten
      über mein Handy da das einfach am schnellsten geht und ich
      immer mitbekomm wenn was rein kommt. Ich finde es etwas
      umständlich zum abrufen immer auf die Website zu gehen, aber
      ich muss ja morgens auch zum Postkasten gehen um meine Briefen
      zu bekommen.
      De-Mail und ePost haben eben nicht viel mit e-Mail gemeinsam, obwohl die Namensgebung und die Form der Adressen zu dieser Verwechslung einladen. Leider erklärt die Werbung den Unterschied nicht hinreichend.

      De-Mail und ePost sind nicht darauf hin konzipiert, die bestehende e-Mail zu ersetzen sondern den notwendigen Gang zum Amt oder die briefliche Kommunikation.
      Im Gegensatz zur e-Mail ist gesichert, dass der Absender stimmt, der Inhalt vertraulich und unverfälscht geblieben ist und die Zustellung nachweisbar ist. Alle diese Merkmale sind im klassischen e-Mail-Protokoll nicht abgebildet. Am ehesten lassen sich De-Mail und ePost noch mit der Kommunikation mit SSL vergleichen:
      Du bekommsst eine sichere Ende-zu-Ende-Verbindung.

      Fügst Du dann aber eine POP3 oder IMAP-Verlängerung an, ist der Mehrwert quasi verloren. So wie die Fotokopie eines Geldscheins oder eines Vertrags.

      Natürlich kann man durch Einsatz von digitalen Signaturen ähnliches erreichen. Allerdings ist die Komplexität so hoch, dass sich diese Technik in den letzten zehn Jahren nicht hat durchsetzen können.
    • von muzеl (abgemeldet) 1
      Re^4: ePost und de-Mail über IMAP?
      Nun ja, mit ePost hat die gelbe Post schon ein gleichnamiges Projekt gegen die Wand gefahren.
      http://www.heise.de/newsticker/meldung/ePost-schlies...
      Und nicht die Komplexität von PGP oder S/MIME, die mit fast jedem Mailclient funktionieren, sind der Grund, daß man jetzt mit de-mail etwas "eigenes" bastelt (proprietär, closed source, Windows-only oder Webclient, vermute ich mal), um die ehemals graue,jetzt magentafarbene Post mit Aufträgen zu versorgen.
      Und bei dieser, für ihren hervorragenden Datenschutz bekannten Firma liegen dann unsere privaten Schlüssel, die Beweislast dagegen bei uns.
      Grüße, muzel
    • Re^5: ePost und de-Mail über IMAP?
      Und nicht die Komplexität von PGP oder S/MIME, die mit fast
      jedem Mailclient funktionieren, sind der Grund,
      Nun, ich kenne wenige, die wüssten, was sie dazu tun müssen und noch weniger, die es einsetzen. daß man jetzt
      mit de-mail etwas "eigenes" bastelt (proprietär, closed
      source, Windows-only oder Webclient, vermute ich mal), um die
      ehemals graue,jetzt magentafarbene Post mit Aufträgen zu
      versorgen.
      Nix Windows. Eine rein browserbasierte Lösung, weil nur über SSL die End-to-End-Sicherheit hergestellt werden kann.
      Und auch keine Arbeitsbeschaffung. Schließlich substituieren De-Mail und nPA Angebote der papierbasierten Postdienster. Und bei dieser, für ihren hervorragenden Datenschutz bekannten
      Firma liegen dann unsere privaten Schlüssel, die Beweislast
      dagegen bei uns.
      Wer daran glaubt, dass Post, Telekom, BSI, Polizei, Verfassungsschutz und die Datenschutzbeauftragten unter einer Decke stecken, sollte es wirklich nicht nutzen.
    • von muzеl (abgemeldet) 0
      Re^6: ePost und de-Mail über IMAP?
      Nix Windows. Eine rein browserbasierte Lösung, weil nur über
      SSL die End-to-End-Sicherheit hergestellt werden kann.
      Nur Browser können SSL? Wer daran glaubt, dass Post, Telekom, BSI, Polizei,
      Verfassungsschutz und die Datenschutzbeauftragten unter einer
      Decke stecken, sollte es wirklich nicht nutzen.
      *Eine* Schwachstelle reicht, ich würde schon mal auf die Telekom wetten.

      Gruß, muzel