E-Mail
Von: ynnus, 23.2.2011 12:11 Uhr
Ich betreibe als Email-Programm Thunderbird.
Seit gestern erhalte ich beim Abrufen von Emails folgende Fehlermeldung:
"Konnte nicht mit dem local host verbunden werden. Zugriff wurde verweigert."
Hatte Spamfighter installiert, hsbe den aber wieder gelöscht.
Habe Thunderbird neu installiert, kein Erfolg.

Für einen Tip der zum Erfolg führt möchte ich mich jetzt schon bedanken.

Bitte die Antwort an folgende Email-Adresse senden, weil ich ja keine Email empfangen kann: hajoporz@netcologne.de



  1. Antwort von Andreas (abgemeldet) 0
    Re: Thunderbird zeigt: Keine Verbindung
    Hallo,

    Thunderbird trennt das Programm und die Einstellungen der User. Daher bringt die Deinstallation nix. Spamfighter trägt wohl einen sog. Localhost ein, womit dann die E-Mails auf SPAM untersucht werden könnten. Ich würde einfach nochmal die Konten korrekt einrichten, also die Server deines E-Mailproviders nochmal eintragen, dann sollte das passen.

    Grüße

    Andreas
    • Antwort von muzel (abgemeldet) 0
      Re: Thunderbird zeigt: Keine Verbindung
      Hallo,
      der Spamfighter hat sich verewigt, das siehst du am "Localhost". Du mußt die Konteneinstellungen ändern und dort den Localhost durch den Server deines Mail-Providers ersetzen.
      Gruß, muzel
      • Antwort von Jan Bierbaum 0
        Re: Thunderbird zeigt: Keine Verbindung
        "Konnte nicht mit dem local host verbunden werden. Zugriff wurde verweigert."

        Hatte Spamfighter installiert, hsbe den aber wieder gelöscht.
        Dann läuft logischerweise kein lokaler Mailserver/-proxy mehr, mit dem sich Thunderbird verbinden kann. Genau diesen Fehler meldet er dir auch. Du mußt nach der Deinstallation deines Spamfilters natürlich auch die Kontoeinstellungen in Thunderbird anpassen, so daß wieder direkt der Mailserver des Providers benutzt wird -> http://support.mozillamessaging.com/de/kb/ISP-Konfig... Habe Thunderbird neu installiert, kein Erfolg.
        Logisch. Die Kontoeinstellungen speichert TB im Profil und das ist von einer Deinstallation natürlich nicht betroffen. Für einen Tip der zum Erfolg führt möchte ich mich jetzt schon bedanken.
        Siehe oben - stelle einfach wieder die korrekten Mailserver ein und fertig ;-)