Festplatten, RAM & andere Speichermedien
Von: ΡΗΑΝΤОΜ, 3.12.2008 20:32 Uhr
Hallo an alle!

Ich habe einen etwas in die Jahre gekommenen USB-Stick von SilverCrest mit 256MB.
Ich habe nun folgendes Problem:

Speichere ich bspw. ein PDF auf dem Stick und das lässt sich einwandfrei öffnen. Kopiere ich dieses PDF mehrmals, so kann man sagen, dass im Durchschnitt jedes 5.te PDF defekt ist und nicht mehr geöffnet werden kann.
Ich arbeite neben Windows auch mit dem Mac und da ist es genauso, die PDF's werden als defekt ausgewiesen und können nicht geöffnet werden.

Hat mein USB-Stick einen Defekt, dass Speicherstellen kaputt sind? Ich habe bereits formatiert, aber das Problem tritt weiterhin auf, auch mit verschiedenen PDF's verschiedener Größen.

Kann man den Stick irgendwie überprüfen oder retten? Denn 256MB reichen für mich vollkommen aus. Andernfalls wird halt für paar Euro ein Neuer gekauft.

Danke + Gruß PHANTOM



  1. Antwort von рumрkіn (abgemeldet) 0
    Re: USB-Stick defekt? Dateien lassen sich nicht öf
    Moien

    Du hast das ganze an mehreren Rechnern gestestet, immer schön auf Stick auswerfen geklickt und das Resultat ist bei einer grossen Videodatei das gleiche (ganz kucken, irgendwo müsste die anfangen mit springen)? Hat mein USB-Stick einen Defekt, dass Speicherstellen kaputt
    sind?
    Ja, der hat es hinter sich. Da sind einige Zellen tot und der Stick hat keine Ausweichzellen mehr. Deshalb sieht man die Fehler in den Dateien. Da ist nichts mehr zu machen.

    cu
    3 Kommentare
    • Re^2: USB-Stick defekt? Dateien lassen sich nicht
      Hallo!

      Danke für die Antwort! Ja, der hat es hinter sich. Da sind einige Zellen tot und der
      Stick hat keine Ausweichzellen mehr. Deshalb sieht man die
      Fehler in den Dateien. Da ist nichts mehr zu machen.
      -> Kann man das irgendwie überprüfen, dass das so defekt ist?

      Aber gut, dann kommt ein Neuer ins Haus.

      Gruß PHANTOM
    • von рumрkіn (abgemeldet) 0
      Re^3: USB-Stick defekt? Dateien lassen sich nicht
      Moien Ja, der hat es hinter sich. Da sind einige Zellen tot und der
      Stick hat keine Ausweichzellen mehr. Deshalb sieht man die
      Fehler in den Dateien. Da ist nichts mehr zu machen.
      -> Kann man das irgendwie überprüfen, dass das so defekt
      ist?
      Jein: Man könnte:
      - alle Dateien löschen
      - eine grosse ~256MB Datei drauf kopieren
      - den Stick abziehen
      - anstecken
      - die MD5 der Datei auf dem Stick und om Orginal bestimmen. Nach deiner Beschreibung sollte die unterschiedlich sein.

      Normale Plattentester versagen bei Flashspeicher. Die Speicher machen intern wearleveling, d.h. die Zellen werden beim schreiben durchrotiert. Das macht es unmöglich eine Zelle einer Stelle auf dem Stick zu zuordnen. Und deshalb kommen die Tester nicht mit den Sticks klar: die setzen vorraus dass die Zellen da bleiben wo sie sind ...

      cu
    • Re^4: USB-Stick defekt? Dateien lassen sich nicht
      habe eine große Datei rüberkopiert. Konnte gar kein md5 dann mehr auf der Seite des USB-Sticks machen, da ein Input/Output-Fehler erscheint.

      Kann also in die Tonne :-)

      Gruß PHANTOM