Hardware allgemein
Von: ΑlеxΖ71, 13.1.2004 20:02 Uhr
Hallo,

nicht, dass ich ein dringendes Problem habe, aber ich bin neugierig, was ihr dazu sagt:

Ich habe ein CD-RW-Laufwerk mit den Geschwindigkeiten 12/10/32. Also Lesegeschwindigkeit von CDs mit 32-facher Geschwindigkeit. Nach Adam Riese müsste so ein Teil eine 74-Min CD-Rom in weniger als 2,5 Minuten gelesen haben.

Bis jetzt habe ich mit diesem Brenner und mit allen, die ich davor hatte, noch nie solch eine Geschwindigkeit erlebt. Er braucht ca. 15 Minuten, um eine volle CD auf die Festplatte zu kopieren. Also länger, als eine CD zu brennen!

Stößt mir immer wieder zwischendurch auf, so auch jetzt. Woher kommt das, oder war ich bisher immer zu blöd, den Computer richtig zu benutzen?

In freudiger Erwartung
Alex



  1. Antwort von Ρаul 0
    Re: CD Lesegeschwindigkeit
    Hallo,
    Moin, nicht, dass ich ein dringendes Problem habe, aber ich bin
    neugierig, was ihr dazu sagt:

    Ich habe ein CD-RW-Laufwerk mit den Geschwindigkeiten
    12/10/32. Also Lesegeschwindigkeit von CDs mit 32-facher
    Geschwindigkeit. Nach Adam Riese müsste so ein Teil eine
    74-Min CD-Rom in weniger als 2,5 Minuten gelesen haben.

    Bis jetzt habe ich mit diesem Brenner und mit allen, die ich
    davor hatte, noch nie solch eine Geschwindigkeit erlebt. Er
    braucht ca. 15 Minuten, um eine volle CD auf die Festplatte zu
    kopieren. Also länger, als eine CD zu brennen!

    Stößt mir immer wieder zwischendurch auf, so auch jetzt. Woher
    kommt das, oder war ich bisher immer zu blöd, den Computer
    richtig zu benutzen?
    DMA ist an? 15 Minuten sind aber schon arg ungewoehnlich. Datenkabel in Ordnung? CD OK? Brenner haben fuer gewoehnlich (Ausnahmen mag es geben) eine den normalen CD-Rom-LWerken unterlegene Fehlerkorrektur die das Ganze ausbremsen kann.

    Die 2,5 Minuten theor. Wert kannst Du aber so oder so vergessen, das liegt an der Technik (CLV/CAV) und marketingwirksamen Namensgebung. 5-7 Minuten schaetze ich als ok ein. In freudiger Erwartung
    Alex
    Gruss
    Paul
    • Antwort von Ѕеbаѕtіаn 0
      Re: CD Lesegeschwindigkeit
      Hallo, Bis jetzt habe ich mit diesem Brenner und mit allen, die ich
      davor hatte, noch nie solch eine Geschwindigkeit erlebt. Er
      braucht ca. 15 Minuten, um eine volle CD auf die Festplatte zu
      kopieren. Also länger, als eine CD zu brennen!
      Abgedsehen von der Software haben verschiedene Brenner auch unterschirdliche Geschwingigkeiten beim DAE, also dem Ausledesen von Audio-CDs. Auch auf die Gefahr hin, wieder Werbung zu machen: Plextor-Brenner sind da überdurchschnittlich schnell.



      Gruß,


      Sebastian
      2 Kommentare
      • Re^2: CD Lesegeschwindigkeit
        Hallo,

        danke euch beiden für eure Vorschläge. Leider ist 1. mein DMA aktiviert und 2. habe ich einen Plextor-Brenner (ehrlich :))

        Meine 15 Minuten waren auch auf Daten-CDs bezogen. Vielleicht liegt es aber auch einfach an meiner alten Hardware - AMD Athlon 1400 MHz und ein passendes Mainboard. Welches, habe ich vergessen.

        Aber wie gesagt, habe eigentlich kein Problem mit dieser Geschwindigkeit. Erfreue mich zur Zeit nach einer Neuinstallation von Windows XP an einem funktionierenden System. (Dont touch... Voooorsicht...)

        Viele Grüße
        Alex [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
      • Re^3: CD Lesegeschwindigkeit
        Hallo, danke euch beiden für eure Vorschläge. Leider ist 1. mein DMA
        aktiviert und 2. habe ich einen Plextor-Brenner (ehrlich :))
        Hmm. Meine 15 Minuten waren auch auf Daten-CDs bezogen. Vielleicht
        liegt es aber auch einfach an meiner alten Hardware - AMD
        Athlon 1400 MHz und ein passendes Mainboard. Welches, habe ich
        vergessen.
        Hm. Sollte ja nicht so sein...

        niehaus@narcotic:/tmp > time cdda2wav -B -D 0,3,0
        135168 bytes buffer memory requested, 4 buffers, 13 sectors
        #Cdda2wav version schily0.4_linux_2.2.10_i686_i686 real time sched. soundcard support
        AUDIOtrack pre-emphasis  copy-permitted tracktype channels
              1- 8           no              no     audio    2
        Table of Contents: total tracks:8, (total time 44:35.36)
          1.( 3:41.69),  2.( 7:17.00),  3.( 6:15.00),  4.( 5:23.13),  5.( 4:48.44)
          6.( 5:08.27),  7.( 6:09.60),  8.( 5:50.23),
        
        Table of Contents: starting sectors
          1.(       0),  2.(   16627),  3.(   49402),  4.(   77527),  5.(  101762)
          6.(  123395),  7.(  146515),  8.(  174235), lead-out(  200502)
        CDDB discid: 0x610a7108
        CD-Text detected
        samplefiles size total will be 471581056 bytes. 8 audio tracks
        recording 2673.03600 seconds stereo with 16 bits @ 44100.0 Hz ->'audio'...
        percent_done:
          8%  track  1 successfully recorded
         24%  track  2 successfully recorded
         38%  track  3 successfully recorded
         50%  track  4 successfully recorded
         61%  track  5 successfully recorded
         73%  track  6 successfully recorded
         86%  track  7 successfully recorded
        100%
          track  8 successfully recorded
        
        real    2m4.209s
        user    0m6.370s
        sys     0m28.260s
        


        Das Einlesen der Audio-CD dauerte etwas mehr als 2 Minuten. Achja: der Rechner hat 350 MHz.
        niehaus@narcotic:/cdrom > time find . -type f -exec cat \{\} > /dev/null \;
        
        real    2m40.431s
        user    0m0.540s
        sys     0m10.280s
        niehaus@narcotic:/cdrom > 
        


        Das Auslesen einer Daten-CD (719 MB) ging auf dem gleichen Rechner vergleichbar flott. Das Laufwerk ist auf 40-fach spezifiziert (also garnicht so übeermäßig schnell auf dem Papier...


        Gruß,


        Sebastian