Hardware allgemein
Von: michael, 30.3.2004 22:08 Uhr
hallo,

hab neulich irgendwo den begriff "hochtakten" aufgeschnappt. angeblich kann man damit den pc schneller machen.
was wird dabei hochgetaktet und um wieviel kann ich meinen pentium III 700 MHz schneller machen ?? und wie geht das ?? ist das legal ?? oder ist das eher eine frage für´s software-brett ??

vielen dank..........michael



  1. Antwort von JD Nightfly 0
    Re: hochtakten
    Hi,

    das heißt man betreibt die Hauptkomponenten seines Rechners (CPU,RAM,PCI Bus...) ausserhalb der dafür vorgesehenen Spezifikationen, um mehr Leistung heraus zu quetschen.

    Manche Geräte lassen sich locker etwas strammer betreiben andere könnens gar nicht verknusen. Auf jeden Fall geht das Übertakten einher mit einem größeren Aufwand besonders der Kühlung der Komponenten (wegen höherem Takt, erhöhter Spannung...). Bei den meisten CPUs ist auch noch mehr oder weniger Bastelaufwand zu betreiben, da z.B. Bustakt und Multiplikator fest eingestellt sind (locked) und nur mit Silberleitlack und/oder Drähten um Prozzifüsschen zu umgehen sind.

    Such einfach mal per Google nach Übertakten oder schau auf Hardwareseiten wie Tomshardware vorbei.

    Eines ist allerdings klar: Es ist legal! Wäre ja auch idiotisch jemanden zu verknacken weil er sein Eigentum abfackelt :) Lediglich die Garantie ist hinne :))

    JD [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    2 Kommentare
    • Re^2: hochtakten
      Erwähnenswert noch:
      Auch wenn der Rechner das verknust geht die zu erwartende Lebensdauer der höher belasteten Komponenten herunter. - Und evtl. notwendige Bastelarbeiten können auch schonmal eine CPU kosten (so passiert bei einem Kollegen *GGG*).

      Schonmal nachgeschaut, was eine schnellere CPU und ggf. schnellerer RAM (ggf. gebraucht) kosten? Eines ist allerdings klar: Es ist legal! Wäre ja auch
      idiotisch jemanden zu verknacken weil er sein Eigentum
      abfackelt
      oh...? Brandstiftung ist jetzt legal???

      SCNR,
      Michael
    • von Lillian 0
      Re^3: hochtakten
      Eines ist allerdings klar: Es ist legal! Wäre ja auch
      idiotisch jemanden zu verknacken weil er sein Eigentum
      abfackelt
      oh...? Brandstiftung ist jetzt legal???
      Wenn man durch Brandstiftung nur sein eignes Eigentum abfackelt ohne andere zu schädigen oder (Umwelt)gesetzen auf den Leim geht, na logisch ;)
      Kannst doch mit deinem Zeug machen was du willst.

      Als Kind hab ich auch alljährlich Brandstiftung betrieben und meinem Opa geholfen die Laubblätterhaufen anzuzünden ;)
      (das ist jetzt, glaub ich, nicht mehr erlaubt, die müssen nun anders entsorgt werden)

      Auch vorsätzliches Ermorden von Computerteilen ist zulässig wenn es die eigenen sind ;)

      MfG
      Lilly
  2. Antwort von pumpkin (abgemeldet) 0
    Re: hochtakten
    Moin hab neulich irgendwo den begriff "hochtakten" aufgeschnappt.
    angeblich kann man damit den pc schneller machen.
    Das heist normalerweise "übertaken" was wird dabei hochgetaktet
    CPU, RAM und FSB. Von PCI und AGP läst man am besten die Finger. und um wieviel kann ich meinen
    pentium III 700 MHz schneller machen ??
    +5% sind drin wenn man nix riskieren will, +15% wenn man den Rechner eh nicht mehr braucht. und wie geht das ??
    Hängt vom Motherboard ab. ist das legal ??
    ja. oder ist das eher eine frage für´s
    software-brett ??
    wenn du per Software was drehen willst: durchsuch mal google nach "softfsb". Eine falsche Einstellung und der Rechner ist hin, aber wenn du unbedingt willst: bitte, lass dich nicht stören.

    cu
    2 Kommentare
    • von Fred 0
      Re^2: übertakten+softfsb
      hi, "softfsb".
      zu dieser software wollt ich nur erwähnen, die hat den nachteil, dass man zwar den bustakt erhöhen kann... die cpu-spannung aber leider nicht.

      Ich hab "CoreGenerator", das funzt sehr gut, aber nur wenns für die pll´s am board geeignet is (steht im "readme".... und ins bios muss ich trotzdem, weil ich bei 3 ghz ~1,6V brauch anstatt 1,525 bei 2,4 ghz.

      Weil ich sowieso wegen der spannung ins bios muss find ich so softübertakter nutzlos. Wegen 5 % zahlt sich übertakten irgendwie ned so richtig aus...

      lg,
      fred
      P.S.: mit der richtigen cpu sind mit luftkühlung 25+ % leistungsgewinn möglich, allerdings nicht mit älteren cpu´s...., obwohl... die alten celis (350er) waren bis auf 550 zu kriegen, das sind immerhin ~57 %.
    • von pumpkin (abgemeldet) 0
      Re^3: übertakten+softfsb
      Moin obwohl... die alten celis (350er) waren bis auf 550 zu kriegen,
      das sind immerhin ~57 %.
      ... ja bei den Celerons zwischen 300 und 550 waren ein paar schöne Chargen dabei, z.b. der wassergekühlte 500'@1GHz der mal auf hardocp vorgestellt wurd. Ein Jahr ohne Reboot als Server, dann ist die Wasserkühlung undicht geworden ....

      Aber das klappt nur mit einer CPU aus 50 (und bei Pentiums stört zusätzlich der cache)

      Zurück zum Alltag:

      57% mehr Takt. In Leistung ausgedrückt ist das schon wesentlich weniger. Die Benchmarks werden dir zwar um 50% mehr bescheinigen, die testen ja nur die CPU (+L1-Cache)- Aber bei normalen Programmen spielen RAM, FSB, Platte und Graka auch noch mit.

      cu