UNIX & Linux
Von: Thomas, 18.10.2005 20:16 Uhr
Hallo Experten,

habe Suse Linux 10 installiert. Zusätzlich Thunderbird, da es nicht beiliegt. Als nächstes noch die Enigmail-Extension für Thunderbird installiert.

Jetzt mein Problem und Frage.
Mit Kgpg habe ich ein Schlüsselpaar erzeugt. Soweit sogut. Das wollte ich jetzt mit Enigmail importieren. Das sagt aber, das es die Schlüssel nicht importieren kann, weil Enigmail GPG nutzt und Kgpg GPG2. Beide Programme sind installiert.

Kennt jemand das Problem und wie kann man es lösen ?

Vielen Dank schon im Voraus

Gruß Thomas



  1. Antwort von muzel (abgemeldet) 0
    Re: GPG2 und GPG
    Hallo Thomas,

    was ist GPG2? Die Variante mit S/MIME? Wie ist die Versionsnummer?
    Sind die Versionen am Ende nicht kompatibel? Du hast die Schlüssel aus kgpg exportiert und versucht, mit Enigmail zu importieren? Mit Kgpg habe ich ein Schlüsselpaar erzeugt. Soweit sogut. Das
    wollte ich jetzt mit Enigmail importieren. Das sagt aber, das
    es die Schlüssel nicht importieren kann, weil Enigmail GPG
    nutzt und Kgpg GPG2. Beide Programme sind installiert.
    kgpg sollte das gleiche gpg und die gleichen Schlüssel (Schlüsselringe) verwenden können wie dein Enigmail. Du kannst aber auch Enigmail für die Schlüsselverwaltung benutzen, es kann fast alles, was kgpg kann.

    Gruß, muzel
    4 Kommentare
    • von Thomas 0
      Re^2: GPG2 und GPG
      Hallo Thomas,

      was ist GPG2? Die Variante mit S/MIME?
      Ich denke ja. Wie ist die Versionsnummer?
      1.9

      Bei gpg ist es 1.4.2 Sind die Versionen am Ende nicht kompatibel? Du hast :die Schlüssel aus kgpg exportiert und versucht, mit Enigmail zu importieren?
      Nein, ich wollte die Schlüssel aus dem .gnupg-Verzeichnis importieren.

      Gruß Thomas
    • von muzel (abgemeldet) 0
      Re^3: GPG2 und GPG
      Verwenden beide Versionen das gleiche Verzeichnis? Was sagt gpg --version bzw. gpg2 --version zum Thema Home: ?
      Eigentlich sollten beide das gleiche Home verwenden, dann dürfte Export/Import überflüssig sein. Wenn nicht, kannst Du das in der gpg.conf (und/oder gpg2.conf oder wie auch immer die Datei bei gpg2 heißt) einstellen.
      Nach wie vor frage ich mich aber, wozu Du gpg2 überhaupt brauchst (S/mime?). Außerdem sagt gpg2 über sich:
      gpg: NOTE: THIS IS A DEVELOPMENT VERSION!
      gpg: It is only intended for test purposes and should NOT be
      gpg: used in a production environment or with production keys!
      gpg: WARNING: This version of gpg is not very matured and
      gpg: WARNING: only intended for testing.  Please keep using
      gpg: WARNING: gpg 1.2.x, 1.3.x or 1.4.x for OpenPGP
      


      Gruß, m.
    • von Thomas 0
      Re^4: GPG2 und GPG
      Hallo Muzel, Verwenden beide Versionen das gleiche Verzeichnis?
      Ja. Nach wie vor frage ich mich aber, wozu Du gpg2 überhaupt
      brauchst (S/mime?).
      Das wird bei der Suse Linux Installation mit installiert und von KDE benötigt.
      Enigmail installiert dann gpg V 1.4.2

      Gruß Thomas
    • von muzel (abgemeldet) 0
      Re^5: GPG2 und GPG
      Hallo Thomas, Verwenden beide Versionen das gleiche Verzeichnis?
      Ja.
      Wo liegt denn nun das Problem??? Zwei gpg-Versionen, die auf dasselbe Schlüsselringverzeichnis zugreifen, also auch die gleichen Schlüssel verwenden. Das gleiche gilt für kgpg und enigmail. Import/Export also überflüssig.
      Wo klemmt's denn nun, welche Fehlermeldung bekommst Du?
      Pfadeinstellung zu gpg 1.4 in Enigmail richtig?

      muzel