Nostalgie
Von: ΡСһrіѕtорһ, 9.3.2004 22:34 Uhr
Hallo!

Ich möchte auf meinem alten Computer (läuft mit DOS 6.2) ein kleines LogonBatchFile schreiben, dass immer wenn der Computer aufgedreht wird, das aktuelle Datum und Zeit in eine Datei geschrieben werden.

Wie die Batchdatei zum Start aufgerufen wird weiss ich. Ich muss sie ja nur in die Autoexec.bat miteinbinden.
Wie ich mehrere Zeilen in eine Datei schreibe weiss ich auch. (Mit echo irgendwas >> file.end

Jetzt bleibt nur noch das Problem das Datum und die Zeit in die Datei hinein zubekommen. Wenn man die DOS Befehle "time" und "date" verwendet, schreiben diese ja
Gegenwärtige Zeit: 22:32:50
Neue Uhrzeit:

Nur den Text möchte ich ja gar nicht in der Logdatei, und ändern will ich die Zeit schon gar nicht.

Hat jemand soetwas vor langer Zeit einmal gemacht, und weiss noch wie?

mfg
chris



  1. Antwort von Frаnz Dеrntl 2
    Re: DOS Batch (time und date)
    Hallo Chris

    Einfachste Lösung ohne Zusatz oder ähnlichem.

    ECHO. | DATE | FIND "Neue" /v > LOGIN.TXT
    ECHO. | TIME | FIND "Neue" /v > LOGIN.TXT

    Ergebnis:
    Aktuelles Datum: xx.xx.xx
    Aktuelle Uhrzeit : xx:xx:xx

    Viel Spaß
    Franz
    2 Kommentare
    • Wichtiger NACHTRAG
      Hallo Chris

      Nachtrag: Anscheinend bin ich am Abend nicht mehr so fit.
      Hier die komplette Lösung für eine Login-Datei.

      ECHO. | DATE | FIND "Neue" /v >> LOGIN.TXT
      ECHO. | TIME | FIND "Neue" /v >> LOGIN.TXT
      ECHO ------------------------ >> LOGIN.TXT

      Ergebnis:
      Aktuelles Datum: xx.xx.xx
      Aktuelle Uhrzeit : xx:xx:xx
      ----------------------------

      Erklärung: ECHO gibt einen Text aus. ECHO. ist eine
      Sonderform von ECHO und gibt ein Enter / CR aus.
      | (Pipe) leitet die Ausgabe eines Befehls in einen
      anderen Befehl um. DATE / TIME gibt Datum / Uhrzeit
      aus und fragt nach der neuen. Die Kombination von
      ECHO. und DATE / TIME verlangt keine Neueingabe.
      Lediglich die Zeile "Neues Datum / Neue Uhrzeit"
      muß noch entfernt werden, dies geschied mit FIND.
      FIND such den vorgegebenen Text und gibt ihn aus.
      mit dem Parameter /v wird die Ausgabe umgekehrt.
      Das heißt es wird alles außer "Neue" ausgegeben.
      > leitet die Ausgabe eines Befehls in eine Datei
      um, dabei wird aber jedesmal die Datei neu geschrieben
      >> hängt die Ausgabe eines Befehls an der Datei an.
      Effekt: Es entsteht eine fortlaufende Log-Datei.
      ECHO ---- erzeugt einen Trenner zwischen den Einträgen.

      So nun denke ich habe ich nichts mehr vergessen.

      Viel Spaß
      Franz
  2. Antwort von саrnіνоrа (abgemeldet) 0
    Re: DOS Batch (time und date)
    Moin!

    Ist recht einfach. Du erstellst eine Datei CR mit
    copy con CR
     
    ^Z
    die Leerzeile ist 1x [Enter] ^Z ist die Taste [F6], dann schreibst Du nur in Deine Batch-Datei
    date <CR >>info.log
    time <CR >>info.log
    fettich :)

    Gruß
    Christian
    1 Kommentare
    • von Νоrbеrt Μіеlkе (abgemeldet) 1
      Re^2: DOS Batch (time und date)
      Moin!

      Ist recht einfach. Du erstellst eine Datei CR mit
      copy con
      CR
      
      ^Z
      die Leerzeile ist 1x [Enter] ^Z ist die Taste [F6],
      dann schreibst Du nur in Deine Batch-Datei
      date <CR
      >>info.log
      time <CR >>info.log<
      echo. | time >> info.log
      echo. | date >> info.log
      
      kommt ohne die CR-datei aus
      ciao norbert
      
      /PRE>fettich :)
      
      :
      
      :Gruß
      
      :Christian
      
  3. Antwort von Dеr Frаnk 0
    Re: DOS Batch (time und date)
    Hallo!
    Morgen, Ich möchte auf meinem alten Computer (läuft mit DOS 6.2) ein
    kleines LogonBatchFile schreiben, dass immer wenn der Computer
    aufgedreht wird, das aktuelle Datum und Zeit in eine Datei
    geschrieben werden.

    Jetzt bleibt nur noch das Problem das Datum und die Zeit in
    die Datei hinein zubekommen. Wenn man die DOS Befehle "time"
    und "date" verwendet, schreiben diese ja
    Gegenwärtige Zeit: 22:32:50
    Neue Uhrzeit:

    Nur den Text möchte ich ja gar nicht in der Logdatei, und
    ändern will ich die Zeit schon gar nicht.
    Die Aufforderung zur Eingabe einer neuen Zeit kannst Du mit
    C>echo. |time
    umgehen. Diesen ganzen Kladeradatsch drumrum wirst Du nicht los. Evtl. solltest Du Dir mal die cygwin-Umgebung ansehen, da kommt eine *n?x-shell + tools mit, was sowas wie eine MS-DOS-shell auf Steroiden ist. Hat jemand soetwas vor langer Zeit einmal gemacht, und weiss
    noch wie?
    Ja, HTH,
    Gruss vom Frank.