Office-Software allgemein
Von: ΙnеѕЅ (abgemeldet), 8.1.2008 17:14 Uhr
Hallo,

für die Ordnerbeschriftung nutze ich das Programm von Avery. Funktioniert auch gut bei breiten Ordnern (L4761), jedoch überhaupt nicht bei schmalen Ordnern (L4760). Der Ausdruck passt nicht mit dem Aufkleber von Avery überein, es weicht so ca. 1cm ab. Woran kann das liegen?

Ich hab jedesmal den falschen Ordner in der Hand, weil sie nicht richtig beschriftet sind. Kann mir jemand einen Tipp für den richtigen Umgang geben :-)

Danke im Voraus.
InesS



  1. Antwort von Νеtwоlf 0
    Re: Ordnerbeschriftung mit Avery
    Hallo InesS, Der Ausdruck passt nicht mit dem Aufkleber von Avery überein, es
    weicht so ca. 1cm ab. Woran kann das liegen?
    1. dein Programm ist neuer als die Etiketten
    2. dein Drucker "druckt" einen Rand den du vom Etikettenrand abziehen mußt (Handbuch Drucker + Einstellungen im Programm)
    3. du hast keinen Probedruck zum Einstellen der Ränder gemacht
    4. du hast die Etiketten falsch herum in deinen Drucker eingelegt
    (Kopf- und Fußrand der Etiketten ggf. unterschiedlich?) Ich hab jedesmal den falschen Ordner in der Hand, weil sie
    nicht richtig beschriftet sind. Kann mir jemand einen Tipp für
    den richtigen Umgang geben :-)
    Der Tipp ist ganz einfach: RICHTIG beschriften :-)
    EDV-Lösung: einscannen und am PC verwalten!

    Grüße aus Schönberg (Lübeck)
    Wolfgang
    (Netwolf)
    6 Kommentare
    • von ΙnеѕЅ (abgemeldet) 0
      Re^2: Ordnerbeschriftung mit Avery
      Hallo Netwolf, 1. dein Programm ist neuer als die Etiketten
      Hab beides neu. 2. dein Drucker "druckt" einen Rand den du vom Etikettenrand
      abziehen mußt (Handbuch Drucker + Einstellungen im Programm)
      Die breiten OrdnerRücken werden prima reproduzierbar und wiederholbar gedruckt. Ich geh davon aus, dass alles prima eingestellt ist. 3. du hast keinen Probedruck zum Einstellen der Ränder gemacht
      Für meinen Drucker? Doch, ist gemacht. Funktioniert ja auch bei breiten Ordnern 4. du hast die Etiketten falsch herum in deinen Drucker
      eingelegt
      (Kopf- und Fußrand der Etiketten ggf. unterschiedlich?)
      Nein, habe beide Möglichkeiten ausprobiert. Es sei denn, ich soll die Avery-Schrift nach unten packen????? Der Tipp ist ganz einfach: RICHTIG beschriften :-)
      Ziel meiner Nachfrage. Mein Wunsch, innerhalb kurzer Zeit eine perfekte Beschriftung zu erhalten. Dann können auch andere was mit anfangen. EDV-Lösung: einscannen und am PC verwalten!
      Ausgeschlossen. Um bestimmte Doks am Rechner zu verwalten, braucht man ein zertifiziertes System, sonst wirds von bestimmten Stellen nicht anerkannt. Und das habe ich nicht.

      Bitte um weitere Vorschläge.
      Danke und Gruß InesS
    • Re^3: Ordnerbeschriftung mit Avery
      Hallo InesS, Die breiten OrdnerRücken werden prima reproduzierbar und
      wiederholbar gedruckt. Ich geh davon aus, dass alles prima
      eingestellt ist.
      ja, für die breiten Ordnerrücken, anscheinend jedoch nicht für die schmalen Ordnerrücken. Diese müssen auch wieder eingestellt werden.

      In dem Paket enthalten bzw. online kann man auch Vorlagen für Word herunter laden. Viele kommen mit diesen besser zurecht.

      Grüße aus Schönberg (Lübeck)
      Wolfgang
      (Netwolf)
    • von Νіlѕ 0
      Re^4: Ordnerbeschriftung mit Avery
      Hallo Wolfgang, Hallo Innes,

      ich hab auch zuerst ans Justieren gedacht aber das scheint es ja nicht zu sein. Bei der Avery-Software gibt es nur einen Justervorgang pro Drucker nicht pro Etikett. Ich werde bei mir mal ausprobieren ob es mit der Vorlage tut.

      Wobei wir uns bei den Ordner-Rücken (weil viele verschiedene) an unsere bewährte Word-Vorlage gehalten haben.

      Gruss
      Nils
    • von ΙnеѕЅ (abgemeldet) 0
      Re^5: Ordnerbeschriftung mit Avery
      Hallo Nils,

      bist du zu einem Ergebnis gekommen?

      Bei mir haut es immer noch nicht hin. Ich arbeite mit Word 2000, aber das sollte ja nicht das Problem sein.

      Bei einer Word-Vorlage muss ich den linken Rand exakt definieren, außerdem habe ich dann die Tabelle-in-Tabelle-Methode, damit nicht aus Versehen doch noch ein Stück des nächsten Labels überschreibe u.s.w.

      Das wollte ich eigentlich nicht. Schade.

      Bis dann.
      InesS
    • von Νіlѕ 0
      Re^6: Ordnerbeschriftung mit Avery
      Hallo Ines,

      ich hab die Avery-Software noch nicht getestet. Hab dir aber emine Word-VCorlagen geschickt. Haltt aber Druckerabhängig auch so ca. 2mm Versatz.

      Gruss
      Nils
    • von ΙnеѕЅ (abgemeldet) 0
      Re^7: Ordnerbeschriftung mit Avery
      Danke Nils,

      ich hab jetzt ähnliches auch gemacht. Eine Tabelle erstellt und die Ränder fixiert. Mit der Tabelle-in-Tabelle-Form kann ich die kleinen Versätze gut ausgleichen. Das macht mich zum Held aller Ordnerrücken in meiner Firma. Als Hauptgewinn kann ich die Dinger für alle schreiben :-( Trotzdem ist es wiederholbar und reproduzierbar auf meinem Drucker und kostet jetzt nicht mehr soviel Zeit und Blatt zum Ausprobieren. Muss nur jeder auf ein Schnack vorbeikommen und das ist ja auch was tolles. :-)

      Vielen Dank nochmal und Gruß
      Ines
  2. Antwort von Ѕаbіnе ν.d.G (abgemeldet) 0
    Re: Avey- Assistent
    Hallo,
    lese erst jetzt von Deinem Problem. Habe gerade meine Ordner neu beschriftet. Ich habe mir den Avery-Assistenten heruntergeladen und mir dort mein Etikett ausgesucht ( L606o - natürlich von Avery), beschriftet, Vorlage L6060 in Drucker und ab : Assistent stellt alles ein- ich musste gar nichts machen. Druckvorlagen gibt es auch für Einsteck-Schilder.

    Lieben Gruß

    Sabine