Textverarbeitung
Von: Chris (abgemeldet), 21.2.2004 17:20 Uhr
Hallo,

Ich habe noch eine Frage, hoffentlich ist es die letzte :)

Ich habe eine riesige Matrix, die ich im Lyx Editor mit

\usepackage{rotating}

\begin{turn}{+90}
zeile1
zeile2
zeile3
...matrix..
\end{turn}

gedreht habe. jetzt ist sie von rechts lesbar. komischeweise gibt der übersetzer

zeile1 zeile2 zeile3 matrix

statt

zeile1
zeile2
zeile3
matrix

aus. die drehung ist richtig. ich habe schon ein manuellen zeilenumbruch (insert->special->linebreak) probier, hilft aber nicht.

im netz habe ich noch abere methoden zum drehen von text gefunden, haben aber nicht funktioniert. überigens tritt die drehung beim .dvi nicht auf. erst mit dvipdfm hat das erzeugte pdf die drehung.

danke!
chris



  1. Antwort von Fritze 0
    Re: Lyx/Latex: Zeilenumbruch
    Hallo,

    Ich habe noch eine Frage, hoffentlich ist es die letzte :)
    Jaja, LyX vs. LaTeX :) Ich habe eine riesige Matrix, die ich im Lyx Editor mit

    \usepackage{rotating}

    \begin{turn}{+90}
    zeile1
    zeile2
    zeile3
    ...matrix..
    \end{turn}

    gedreht habe. jetzt ist sie von rechts lesbar.
    Du weisst, dass turn/rotate bei positiven Gradzahlen im Urzeigersinn dreht, bei negativen Gradzahlen gegen den Uhrzeigersinn. Normalerweise will man folglich -90° :) komischeweise
    gibt der übersetzer

    zeile1 zeile2 zeile3 matrix

    statt

    zeile1
    zeile2
    zeile3
    matrix

    aus.
    Welcher Übersetzer? Ich kenne LyX nicht gut genug. Wenn dort aber in irgend einer Weise das Äquivalent zu xdvi angewendet wird, dann kann die Drehung dort nicht richtig angezeigt werden, weil es sich um Postscript Specials handelt, die dort nicht interpretiert werden. Erst eine Umsetzung durch dvips macht aus dem dvi die korrekt gedrehte Version. Ob das so ohne weiteres mit Deinem pdfdingens funktioniert, weiss ich nicht. Ferner ist es mir nicht bekannt, ob LyX irgendwo ein Schiebemenü in einem Unterpunkt zum Pulldownmenü zum Popup zum Settings Menü hat, in dem man die Ausgabe via dvips einstellen kann. die drehung ist richtig. ich habe schon ein manuellen
    zeilenumbruch (insert->special->linebreak) probier,
    hilft aber nicht.
    s.o. im netz habe ich noch abere methoden zum drehen von text
    gefunden, haben aber nicht funktioniert. überigens tritt die
    drehung beim .dvi nicht auf. erst mit dvipdfm hat das erzeugte
    pdf die drehung.
    s.o.

    Kannst Du mal ein LaTeX-fähiges Beispiel für das Problem posten oder mailen? Ich würde mir das gerne mal näher anschauen.

    Gruß

    Fritze
    2 Kommentare
    • von Chris (abgemeldet) 0
      Re^2: Lyx/Latex: Zeilenumbruch
      Hallo Fritze,
      Ich habs endlich hinbekommen. hat mich einen halben tag gekostet. der trick ist, dass ich in der drehumgebung eine tabelle eingefügt habe und jeder satz in einer zeile der tabelle steht. die tabelle hat keine ränder. nur schade, das unten an der seite "Table 1:" steht, aber egal :)
      Tatsächlich steht bei mir +90 statt -90, entgegen der dokumentation! ich habs eben kontrolliert. die seite kann man von "rechts" lesen.
      sobald ich mehr zeit hab schicke ich dir ein beispiel. im moment sind meine latex-nerven sehr dünn... :)
      Danke für die Hilfe,
      Chris [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    • von Fritze 0
      Re^3: Lyx/Latex: Zeilenumbruch
      Hallo, Hallo Fritze,
      Ich habs endlich hinbekommen. hat mich einen halben tag
      gekostet. der trick ist, dass ich in der drehumgebung eine
      tabelle eingefügt habe und jeder satz in einer zeile der
      tabelle steht. die tabelle hat keine ränder. nur schade, das
      unten an der seite "Table 1:" steht, aber egal :)
      Die "sidewaystable" Umgebung kennst Du aber, ja? Da wird auch die Tabellenunterschrift mitgedreht. Man verwendet sie praktischerweise genau wie die "table" Umgebung, muss sich also keine besondere Mühe machen. Deine ganzen dünnen Nerven kommen von LyX, nicht von TeX, aber das wolltest Du ja nicht wahrhaben :)

      Gruß

      Fritze