Viren, Spam & Dialer
Von: Κаmрfbrоt, 6.8.2008 14:19 Uhr
Hallo zusammen...

Komische Dinge ereigneten sich heut auf meinem Rechner.

Das System:
WinXPpro mit SP3
Bitdefender InternetSecurity (aktuell wie es nur geht)
Und alles hängt per Kabel an einem Router (WLAN gibts keins)

Folgende Programme liefen:
Hero Online (kostenloses MMORPG)
Teamspeak 2
Flashget (irgendwie muss man ja an die Vorlesungsscripte kommen)
WinAMP
Firefox 3.0.1
Bitdefender war auch aktiv (letzte tiefgehende Systemprüfung war die Nacht um 2:00 - keine Risiken gefunden).

Folgendes trug sich zu:
Während alles andere im Hintergrund lief suchte ich per Firefox nach einer neuen Grafikkarte. Von jetzt auf gleich konnte der FF keine Seiten mehr ansurfen (Server wurde nicht gefunden).
Andere Seite angesurft - Server kann nicht gefunden werden.
Google.de... - Server kann nicht gefunden werden.
Selbiges im IE (könt ja sein, dass FF ne Macke hat)
Meine Downloads im Flashget liefen weiter, Mein MMORPG lief weiter, im Teamspeak und ICQ war ich online (und hab mit Leuten kommuniziert), Internetradio lief weiter...
Nur die Browser wollten nicht ins Netz.
Die FW blieb stumm.

Reboot:
Browser UND der Firewall (Bitdefender Internet Security 2008) wollen nicht ins Netz
5 Risiken zeigte die FW an:
- Echtzeitschutz (P2P und Dateizugriff) deaktiviert
- Automatisches Update deaktiviert
- Firewall deaktiviert
- Stealth Modus deaktiviert
- Identitätsregeln nicht konfiguriert
Und Bitdefender hat auf keinerlei Eingaben reagiert (mit Ausnahme des Startens der Systemprüfung, wobei allerdings keine Risiken festgestellt wurden)
Teamspeak, Webradio und HeroOnline liefen aber anstandslos.
Nochmal Reboot:

Alles funktioniert wieder
Tiefgehende Systemprüfung: Keine Risiken gefunden...

Irgendwelche Ideen?

Gruß
KB



  1. Antwort von Ρеtеr Μöсklі 1
    Re: FF, IE und die Firewall wollten nicht ins Netz
    Hallo Kampfbrot Bitdefender InternetSecurity (aktuell wie es nur geht)
    Wozu hast Du Dir dieses Ding installiert? - Stealth Modus deaktiviert
    Ach ja, der 'Stealth Modus'... das soll Dich im Netz angeblich 'unsichtbar' machen. Tatsächlich ist aber eher das Gegenteil der Fall. Einer von vielen Gründen, warum all diese 'Internet Security'-Dinger nicht wirklich was taugen. Irgendwelche Ideen?
    Schmeiss das Internet Security (eigentlich eher 'Insecurity') runter. Du brauchst es nicht.

    Möglicherweise wurde durch einen 'Angriff' die Funktion getriggert, die den Internetzugang faktisch abklemmt. Nennt sich evt. 'Intrusion Detection' oder so ähnlich, was im ersten Moment toll klingt, bei genauerer Betrachtung aber schlicht überflüssig ist.

    Schalte lieber die XP-eigene Firewall ein. Die tut genau das, was man mit einer auf dem zu schützenden System laufenden Software machen kann, nämlich als Paketfilter fungieren, hinreichend gut. In Kombination mit den sonstigen Massnahmen (vernünftige Konfiguration, regelmässiges Einspielen der neusten Updates, regelmässiges Backup, Vorsicht im Umgang mit Daten aus dem Internet...) reicht das absolut aus, das System nachhaltig sauber zu halten.

    CU
    Peter