Windows 2000 & XP
Von: A-ha (abgemeldet), 23.4.2008 20:27 Uhr
... geschlossen. Starten Sie das Programm neu. Ein Fehlerprotokoll wird erstellt."

Das kommt seit ein paar Tagen in unregelmäßigen Abständen, manchmal wird aufgefordert den Active Desktop wiederherzustellen.
Habe das beobachtet - es kommt wenn der Rechner idle ist, genau so wenn ich in einem Programm, z.B. MSWord, arbeite, ein E-Mail schreibe oder meine Website am Server anschaue.
OK drücken ist völlig unabhängig davon, dass der Desktop sich einigermaßen wiederherstellt (ein oder zwei Autostart-Symbole verschwinden bisweilen, etwa die Verbindung zum Handy, das stört nicht).

Frage:
Wie sehe ich die Fehlerprotokolle, sagen die irgendwas Hilfreiches?

Soll ich aus einem Backup eine damals intakte explorer.exe Datei in C:\WINNT\ hinein kopieren, genügt das oder soll ich die Datei auch in alle auffindbaren MS-Updates kopieren?

Kann es Eurer Erfahrung nach an einem anderen Fehler liegen? Ich habe eine Kerio Firewall und Kapersky 7.0 ohne Fehlermeldung.

Besten Dank!
Volkmar



  1. Antwort von ExNicki (abgemeldet) 0
    Re: 'explorer.exe hat Fehler verursacht und wird..
    ... geschlossen. Starten Sie das Programm neu. Ein
    Fehlerprotokoll wird erstellt."

    Das kommt seit ein paar Tagen in unregelmäßigen Abständen,
    manchmal wird aufgefordert den Active Desktop
    wiederherzustellen.
    Frage:
    Wie sehe ich die Fehlerprotokolle, sagen die irgendwas
    Hilfreiches?
    Start>Systemsteuerung>Leistung und Wartung>Verwaltung>Ereignisanzeige
    manchmal stehen nähere Infos drin, musst halt mal nachschauen Soll ich aus einem Backup eine damals intakte explorer.exe
    Datei in C:\WINNT\ hinein kopieren, genügt das oder soll ich
    die Datei auch in alle auffindbaren MS-Updates kopieren?
    nei. Der Fehler wird mit ziemlicher Sicherheit nicht durch das Programm explorer.exe selbst verursacht. Kann es Eurer Erfahrung nach an einem anderen Fehler liegen?
    ja, von korrupten Dateien bis spinnenden Treiber und Malware ist ziemlich alles möglich Ich habe eine Kerio Firewall und Kapersky 7.0 ohne
    Fehlermeldung.
    das sagt nicht viel aus. Entweder hast du kein Virus an Bors, oder du hast einen an Bord, der sich gut zu tarnen weiss. Eine Firewall zu umgehen, ist sehr leicht, ein A-Virprogi schaffen viele VIren auch.
    Deinstallier mal die Firewall probeweise, 1. weil sie eh überflüssig ist, der XP-Firewall genügt, wenn du unbedingt einen brauchst, und 2. weil er öfters Konflikte verursacht.
    Ausserdem würde ich mal ein Scan deiner Festplatte(n) machen
    Start>ausführen>"cmd" eintippen
    chkdsk x: f
    wobei x für den/die Laufwerksbuchstaben steht

    Gruss
    ExNicki
    2 Kommentare
    • von A-ha (abgemeldet) 0
      Re^2: 'explorer.exe hat Fehler verursacht und wird
      Start>Systemsteuerung>Leistung und
      Wartung>Verwaltung>Ereignisanzeige
      manchmal stehen nähere Infos drin, musst halt mal nachschauen
      Deinstallier mal die Firewall probeweise, 1. weil sie eh
      überflüssig ist, der XP-Firewall genügt, wenn du unbedingt
      einen brauchst, und 2. weil er öfters Konflikte verursacht.
      Ausserdem würde ich mal ein Scan deiner Festplatte(n) machen
      Start>ausführen>"cmd" eintippen
      chkdsk x: f
      wobei x für den/die Laufwerksbuchstaben steht

      Gruss
      ExNicki
      Schönen Dank erstmal, ExNicki.

      Softwarekonflikte konnte ich nicht feststellen, am Rechner wurde auch kein neues Gerät oder neue Software installiert, mit Ausnahme der halb-automatischen MS-Windows-Updates.
      Hardwarekonflikt kann ich fast sicher ausschließen - an den Geräten hat sich seit Monaten nichts verändert. Nicht einmal ein USB-Steckplatz wurde neu belegt.

      Das Ereignisprotokoll sagt jedes Mal "parvdm".

      Im Gerätemanager sind aber keine fehlerhaft installierten Geräte / Konflikte zu sehen. An zwei Ports steht ein gelbes Fragezeichen, aber auch das gab's schon vor dem Auftreten des Fehlers. Die MS Hilfedatei geht mit mir im Kreis - wie üblich.

      Was wisst Ihr über "parvdm" (Hardwarekonflikte)?

      Die Firewall hatte ich vorübergehend deinstalliert, das hat nichts verändert. Gleich nach Neustart kam "explorer.exe hat Fehler verursacht und wird..." wieder. Das nevt halt, obwohl sich der Desktop danach automatisch wiederherstellt. Das kommt völlig ohne Zusammenhang mit bestimmten Aktionen (z.B. Drucken, Mailen, MS-Office-Arbeiten, andere Anwendersoftware, Bluetrooth- und USB Geräte...) vor allem: ganz unregelmäßig - mal einen Tag lang nicht, dann wieder alle paar Minuten.

      CHKDSK hat keine Fehlermeldung ergeben.

      Übrigens ist mein System nicht XP, osndern Win2k pro. Das war bisher immer am stabilsten. Für neue Betriebssysteme hab' ich keine Antenne - never touch a running system - abgesehen davon, was alles Vista an Systemvoraussetzungen verlangt. Da müsste ich mir alles neu kaufen.

      Danke für Ideen zum Problem...
    • von ExNicki (abgemeldet) 0
      Re^3: 'explorer.exe hat Fehler verursacht und wird
      Hi again Softwarekonflikte konnte ich nicht feststellen, am Rechner
      wurde auch kein neues Gerät oder neue Software installiert,
      mit Ausnahme der halb-automatischen MS-Windows-Updates.
      Hardwarekonflikt kann ich fast sicher ausschließen - an den
      Geräten hat sich seit Monaten nichts verändert. Nicht einmal
      ein USB-Steckplatz wurde neu belegt.

      Das Ereignisprotokoll sagt jedes Mal "parvdm".

      Im Gerätemanager sind aber keine fehlerhaft installierten
      Geräte / Konflikte zu sehen. An zwei Ports steht ein gelbes
      Fragezeichen, aber auch das gab's schon vor dem Auftreten des
      Fehlers. Die MS Hilfedatei geht mit mir im Kreis - wie üblich.
      das will nix sagen. Gelbe Ausrufezeichen sind immer schlecht. Sie deuten auf fehlende Treiber hin. Was wisst Ihr über "parvdm" (Hardwarekonflikte)?
      MS über parvdm: ParVdm depends on previous naming conventions for identifying parallel ports, and in this case it cannot find a port with a name that matches
      ein Kommentar dazu:
      Some ASPI driver I installed mapped the only ECP Printer Port on the machine from LPT1 to LPT3 causing this error. Resetting it back to LPT1 solved the problem. Übrigens ist mein System nicht XP, sondern Win2k pro. Das war
      bisher immer am stabilsten.
      tja, wäre nicht schlecht, wenn du das gleich verraten würdest ^^
      aber es ändert wenig an den Tipps.
      In der Zwischenzeit ist XP nicht weniger stabil, würde ich sagen.
      Kann sein, dass mit irgendeinem Update MS zB den ASPI Treiber aktualisiert hat, der jetzt im Konflikt mit den fehlenden oder fehlerhaften Treibern ist.
      Das BEste und Einfachste, du kramst dein Handbuch deines Motherboards hervor (oder schraubst notfalls den PC auf und liest die genaue Bezeichnung ab) und gehst dann auf die Herstellerseite des MoBos und ziehst dir die Chipsatztreiber. Für mich ist das eindeutig ein Treiberproblem, das du hast. Für neue Betriebssysteme hab' ich
      keine Antenne - never touch a running system - abgesehen
      davon, was alles Vista an Systemvoraussetzungen verlangt. Da
      müsste ich mir alles neu kaufen.
      nun ja, ich vermeide Vista auch, so lange ich kann ;-)
      unter Linux surfen und arbeiten, unter XP spielen, diese Kombination ist unschlagbar :-)

      Gruss
      ExNicki