Windows 3.1/95/98/ME/NT
Von: Αnоnүm (abgemeldet), 1.6.2000 14:55 Uhr
Hallo !
Habe ein dringendes Problem.
Festplatte mit fdisk in 2 Partitionen.
auf Partition 1(C:) Windows 98, auf der 2.(D:) alle Programme.
Nach Installation von BEOS5 auf D:\
ist D: komplett verschwunden.
Mit format kann ich nur C formatieren.
Mit Fdisk ist nur Partition 1 zu löschen.
Auf Partition 2 kann ich nicht zugreifen.
Damit ist meine 4,3 GB Festplatte auf 1 GB
geschrumpft.
Wer weiss wie ich die gesamte Festplatte formatieren oder mit Fdisk oder einem anderen Programm wieder flott bekomme ?
Klaus



  1. Antwort von Αnоnүm (abgemeldet) 0
    Re: !!! fdisk u. format !!! funktioniert nic
    Ohje...

    So wie es aussieht, hast Du durch die Installation von BeOS auf (ehemals) D: einerseits den Partitionstyp von FAT32 (=Win98) auf den Typ "BeOS-Partition" geändert und auch gleich das entsprechende BeOS-Dateisystem darauf angelegt (aber frag mich nicht, wie dieses Filesystem nun richtigerweise heißt - ist auch egal...)
    Jedenfalls ist das auch der Grund, warum Deine HD plötzlich auf 1 GB "geschrumpft" ist. Denn anscheinend hattest Du Deine HD so aufgeteilt: 1 GB für Partition 1 (C:), die restlichen 3.3 GB für Partition 2 (ehemals D:, nunmehr BeOS).
    Und da Windows (und auch nicht fdisk) mit fremden Dateisystemen und auch mit fremden Partitionstypen nichts anfangen kann, wird Dir einerseits D: in Windows/DOS nicht mehr angezeigt, und andererseits dürfte fdisk Deine Partition 2 nunmehr als "Non-DOS" oder so anzeigen.
    Und das Windows/DOS-fdisk hat seine Probleme mit fremden Partitionstypen. Meistens weigert es sich, diese Partitionen auch nur zu löschen...
    Aber Deine Daten, die früher auf D: waren, die dürften durch das Anlegen des neuen Dateisystems jedenfalls futsch sein...


    Ich kann Dir also nur folgendes (in dieser Reihenfolge) raten:
    1) Ich kenn mich mit BeOS nicht aus, aber da dürfte doch auch ein eigenes BeOS-fdisk dabeisein, oder? (Auch wenn es vielleicht anders heißt.) Damit müßte sich die BeOS-Partition löschen lassen, sodaß Du eine andere Partitionsaufteilung auf der HD vornehmen kannst.
    2) Oder Du versuchst es zB mit dem fdisk von Linux. Das ist sehr viel mächtiger als sein kleiner Bruder von MS. Lad' Dir tomsrtbt (= eine 1-Disk-Mini-Linux-Distribution) herunter (von http://www.toms.net/rb/home.html), boote die Diskette und ruf dann fdisk auf.
    3) Oder Du holst Dir einen Diskeditor (zB von hier: http://www.heise.de/ct/shareware/result.xhtml?url=/c... ) und pflasterst damit den MBR Deiner HD (wo die Partitionstabelle gespeichert ist) mit Nullen zu (oder gleich die ganze Platte, um tabula rasa zu machen). Dann ist jegliche Partitionsinformation gelöscht und Du kannst im wahrsten Sinn des Wortes "bei Null" anfangen...


    Hoffe, das wird helfen...
    P.
    4 Kommentare
    • von Αnоnүm (abgemeldet) 0
      Re^3: Danke ! und nen Cool Tip
      Danke für die Tipps.

      Habe es mit Bootstar 4.65
      (Shareware 1/2000 CD 1) geschafft.
      Inklusive Installation, Partitionierung und Deinstallation dieses Programms in knappe 15 Minuten.
      Sehr benutzerfreundlich, unterstützt Windows, Linux und BEOS sowie unheimlich viele Partitionierungsformate.

      Klaus
    • Re^2: !!! fdisk u. format !!! funktioniert n
      Ohje...

      So wie es aussieht, hast Du durch die
      Installation von BeOS auf (ehemals) D:
      einerseits den Partitionstyp von FAT32
      (=Win98) auf den Typ "BeOS-Partition"
      geändert und auch gleich das
      entsprechende BeOS-Dateisystem darauf
      angelegt (aber frag mich nicht, wie
      dieses Filesystem nun richtigerweise
      heißt - ist auch egal...)
      Ich glaub das ist ext2(UNIX kompatibel:-)
    • von Αnоnүm (abgemeldet) 0
      Re^3: !!! fdisk u. format !!! funktioniert n
      entsprechende BeOS-Dateisystem darauf
      angelegt (aber frag mich nicht, wie
      dieses Filesystem nun richtigerweise
      heißt - ist auch egal...)
      Ich glaub das ist ext2(UNIX kompatibel:-)
      AAAAAAHHHHH !!!! :-)
      Also dürfte BeOS gar nicht mal so schlecht sein, wenn es unter dem Zeichen des Pinguins wirkt und werkt. :-)
    • Re^4: !!! fdisk u. format !!! funktioniert n
      Eigentlich ist BeOS Mist!!!, Es nutzt weder die Vorteile des Dateisystems, noch andere Vorteile eines Unix-Systems!!!
      Es ist lediglich was für die Firmen, die Ihre BeOs Produkte vermarkten wollen!!
      Meiner Meinung nach befindet sich BeOS im anfänglichen Entwicklungsstadium und es wird auch noch ne Weile brauchen, bis es da rausgekommen ist!!! [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
  2. Re: !!! fdisk u. format !!! funktioniert nic
    Hi,

    hast Du es schon einmal mit Partition Magic (oder ähnlich) versucht? Ich weiß nicht, ob dieses Tool BeOS unterstützt, aber einen Versuch ist es wert.

    Gruß Christian