Drucker, Monitore & andere Peripherie
Von: ХҮΖ, 11.7.2013 10:20 Uhr
Hallo, ich hahe ein Problem mit meinem Brother MFCJ5910DW.
Bisher habe ich ihn via W-Lan Netzwerk bedient. Dies funktionierte an verschiedenen Standorten immer super. Einfach Drucker in das neue Netzwerk einwählen, fertig. Auf meinem Rechner habe ich den Drucker vorab ordnungsgemäß mit der mitgelieferten CD installiert.
Seit gestern will ich den Drucker nun wieder an einem neuen Standort nutzen. Habe wie gehabt den Drucker in das netzwerk eingewählt (Fritzbox 7390). Die Fritzbox erkennt den Drucker auch. Auf meinem rechner steht er jedoch nun als offline.
Folgendes habe ich bereits versucht::
zuerst mal geguckt, ob der Drucker ausversehen als "offline verwenden" markiert ist - ist er nicht
Drucker aus und wieder an geschaltet - nix
Rechner neu gestartet - nix
IP-Adresse unter Anschlüsse bei Druckereinstellungen neu eingegeben - nix
In Fritzbox die Einstellung "diesem Gerät immer gleiche IP zuweisen" gesetzt - nix
versucht Treiber neu zu installieren - ging nicht - "nach Software suchen" hat sich unrealistisch lange hingezogen
Drucker freigegeben, nix

Zusetzliche Fakten:
Drucker ist definitiv mit dem Netzwerk verbunden
Es liegt irgendwo zwischen Rechner und Box, zumindest scheint zwischen Drucker und Box die Kommunikation zu stimmen

über jede Hilfe würde ich mich sehr freuen!



  1. Antwort von Јоgүі 0
    Re: Brother Netzwerkdrucker offline
    Hallo,
    ich kenne zwar diesen Drucker nicht im Detail; aber die Software und Netzwerk-Komponenten von Brother. Da weder von diesen, noch von einer 7390 mit Stress zu rechnen ist (nicht kaputt natürlich vorausgesetzt), würde ich hier im Windows Bereich ansetzen und wie folgt vorgehen (alles mit Administratorrechten ausführen):
    - Druckeranschluß auf einen beliebigen anderen Port umschalten und "Übernehmen"
    - den ursprünglichen Anschluß löschen und Eigenschaften schließen
    - jetzt den Drucker deinstallieren, jedoch ohne die Treiber-Software zu löschen (das kann man natürlich machen, sollte dann aber im BSC vorher gleich nach einem Update nachsehen)
    - mittels REGEDIT kontrolllieren, ob unterhalb von
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Print\Monitors
    der alte Port-Eintrag und unterhalb von
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Print\Printers
    der gerade deinstallierte Drucker entfernt wurden, anderenfalls die jeweiligen Schlüssel komplett löschen (... VORSICHT !)
    - Jetzt Drucker neu installieren, ggf. mit aktualisierten Treibern und konfigurieren

    Diese Vorgehensweise gründet sich auf der Erfahrung, daß in ca. 95% aller Fälle bei Anschluß- oder Statuswechseln der Drucker (vor allem solche, die häufig davon betroffen sind, wie WLAN- und USB Devices) unterhalb von Port und Drucker in den Parametern irgendwelcher Müll eingetragen worden ist, mit dem entweder der Windows Spooler oder der Druckertreiber nicht mehr klarkommen und nur eine "hygienische Grundreinigung" der Registry wieder zu funktionierendem Druck führt. Typisch Windows eben.
    Bei Unklarheuten oder wenn meine Beschreibung nicht detailliert genug ist, bitte nochmal rückfragen.

    vg, Jogyi
    12 Kommentare
    • von ХҮΖ 0
      Re^2: Brother Netzwerkdrucker offline
      Hallo Jogyi,

      vielen Dank für deine schnelle Antwort!
      Ich habe die oben beschriebenen Schritte durchgeführt. Allein bei der Neuinstallation hapert es und hier zeigt sich auch wieder das wahrscheinliche Ursprungsproblem: Der Drucker ist für den Rechner quasi "unsichtbar", obwohl er mit dem gleuchen Netzwerk, wie der Rechner verbunden ist. Auch das Ausschalten von Fireall und Antivierenprogramm hat daran nichts geädert. Demnach kann ich den Recner auch nicht installieren, da mein Rechner das Gerät einfach nicht registriert. Wie kann denn das nur sein?

      Grüße,
      Cate
    • von ХҮΖ 0
      Re^2: Brother Netzwerkdrucker offline
      Habe soeben mal die EInstellungen am Drucker zurückgesetzt. Hoffnung war, dass irgendeine Privateinstellung den Drucker im etzwerk unsichtbar macht. Leider jedoch auch dies erfolglos.
    • von Јоgүі 0
      Re^3: Brother Netzwerkdrucker offline
      Hallo Cate,
      leider scheint es sich um die retlichen 5% der Fälle zu handeln :-(
      dann muß ich ein paar Zusatzfragen stellen:
      1. welche Windows Version ist genau im Einsatz (XP, 7, 8 / Home oder Professional/Enterprise) ?
      2. kann der Rechner den Drucker stabil (wenigstens 40...50 Pakete) mit
      PING -t drucker_ip
      und ohne extreme Schwankungen der Zeit (< 1 bis max. 5ms) erreichen, nachdem die 7390 ihm eine IP-Adresse verpaßt hat ?
      3. was passiert, wenn (ggf. unter Windows den Telnet Client nachinstallieren) der Drucker aus einer DOS Box mit
      telnet drucker_ip 9100
      telnet drucker_ip 515
      angesprochen wird (mindestens eins von beiden sollte NICHT zu einer Fehlermeldung führen; mehrmals die ENTER Taste betätigen, kommen Leerzeilen mit dickem Balkencursor, dann ist das OK = beide sprechen miteinander) ?

      Grüße, Jogyi
    • von ХҮΖ 0
      Re^4: Brother Netzwerkdrucker offline
      Hallo,

      pingen bringt immer wieder "Zielhost nicht erreichbar".
      Mit Putty via Telnet habe ich die IP über die beiden Ports angesprochen .Es kommen jeweils ein Fenster mit besagtrn Leerzeichen und dickem Balkencursor. Nach mehrmaligem Enter-Drücken ertönt schließlich ein Signalton und das Fenster schließt sich.
      Ist das jetzt gut oder schlechtß
      Ach ja, zum Betriebssystem muss ich dir leider unter Bedauern mitteilen, dass ich noch ein Windows Vista (Home Premium) benutze...

      Grüße, Cate
    • von Јоgүі 0
      Re^5: Brother Netzwerkdrucker offline
      Naja, kein Drama mit dem Vista, Druckabwicklung ist wie Windows XP und Netzwerk wie Win7.

      Das Ergebnis ist schon ein Widerspruch in sich:
      - pingen sollte immer gehen und "nicht erreichbar" im gleichen Netzwerk (im adreßtechnischen Sinn entweder heißt
      - ist nicht da
      - ist tot
      - es steht jemand "auf der Leitung" (lokale Firewall auf der Windows Maschine vorhanden ??? )
      --> Firewall zum Testen abschalten), denn Ping m u s s gehen. Wenn die Fw aus ist, gleich mal neuen Druckversuch starten... die Selbstlern-Modi schlagen manchmal seltsame Blüten.
      (wenn Firewall vorhanden, welche - Windows oder Zusatz-Software?)

      das beschriebene Telnet Ergebnis sagt aus: Die Druckserver-Ports für RawPrint und LPR sind offen und reagieren.

      Du scheinst ja recht routiniert zu sein und auch 'ne Masse zu wissen; jetzt bleiben eigentlich nur noch Konfigurationsprobleme auf Windows-Seite übrig.
      --> dazu mit einem Browser mal
      http://drucker_ip ansprechen und das Ergebnis posten.
      (Falls user/password gefragt wird: die Brother-Werkseinstellungen sind user: admin und password: access
      Läßt sich die Webseite öffnen, dann bitte gleich nach "Konfigurationsseite drucken" suchen und dies tun (ich weiß nicht genau, was in der 5er Serie für Firmware drin ist, die Netzwerk-Hardware wird wohl identisch mit den anderen Serien sein) --> geht / geht nicht.

      Viel Erfolg.
      J.
    • von ХҮΖ 0
      Re^6: Brother Netzwerkdrucker offline
      Hallo zurück,

      pingen führt mit oder ohne Firewall immer zu dem Ergebnis Zielhost nicht erreichbar, aber auch 4 Pakete gesendet, 4 empfangen, 0 verloren

      ping -t führt z einer Endlosschleife von Zielhostempfangsverweigerungen...
      Eingabe in einen Browser führt zum Fehler, Seite nicht erreichbar. Komme also nihct in die Konfiguration...
      Habe soeben in der Box auch mal die IP geändert bzw. den alten Eintrag gelöscht und eine IP zugewiesen. Der Drucker hat dies auch in seinem Status angenommen. Wie gesagt, Box und Drucker verstehen sich prima.
      Allerdings ist mir aufgefallen, dass beim Drucker in er Box steht, verbunden, aber nicht im Internet. Wobei das ja für einen Drucker nicht so ungewöhnlich ist...
      Ich nutze nur die Windows Firewall. Sonst noch Avira, das habe ich aber auch schon ausgestellt zum Test, leider ohne Ergebnis.
      Wenn ich den Drucker versuche nochmal zu installieren. Aber es wird keiner gefunden. Wieso kann mein Rechner diesen Drucker nicht mehr sehen??
      Ich versuche jetzt nochmal einen anderen Rechner. Dann weiß ich, ob es an den Einstellungen im Drucker oder an meinem Rechner liegt... Vielleicht habe ich ja auch einen Virus. Man weiß ja nie...
    • von Јоgүі 0
      Re^7: Brother Netzwerkdrucker offline
      ... da bleibt fast nur der WLAN Bereich übrig !!!

      1. sind Drucker und Rechner IP wirklich adreßtechnisch im gleichen Netzwerk ?
      2. kann der Rechner ping auf die fritz.box und http://fritz.box ausführen
      3. ist der eingestellte Anschlußport wirklich ein lokaler IP Port (--> Druckereigenschaften --> Anschlüsse --> Konfigurieren) oder steht da was von Virtual_USB... oder so
      4. wie kommuniziert der Rechner genau mit dem Drucker:
      - direkt über WLAN (bei Vista etwas hakelig zu konfigurieren)
      ganz böse Falle der Rechner hat auch einen WLAN Chip der nicht abgeschaltet ist und hängt gleichzeitig am Kabel zur Fritz!Box 9xxx

      - Kabel -- Fritz!Box -- WLAN (kann man aus der Fritz!Box den Drucker pingen, da gibt es irgendwo in der Web-Oberfläche "Erweiterte Systemtools" o.ä. für so etwas

      Die zweite Antort habe ich ebenfalls gelesen. Dunkel erinnere ich mich, so was bei Brother mal gesehen zu haben. Einfachste Lösung bei Nichtfinden: Drucker über sein Konfigurationsmenü auf Werkseinstellungen zurücksetzen und neu mit dem WLAN AccessPoint verbinden

      Von der Antwort auf die letzten beiden Anstriche hängt die weitere Vorgehensweise ab.

      Grüße, Jogyi
    • von ХҮΖ 0
      Re^8: Brother Netzwerkdrucker offline
      Hallo,

      also Drucker und Rechner-IP sind im selben Netzwerk, ja.
      Der Port ist jetzt natürlich virtuell USB, da ich ja via USB angeschlossen hatte und die alten gelöscht habe. Der Virtuelle lässt sich, trotz Admin-Rechten, nicht konfigurrien) Aber bei der normalen Kofiguration des Druckers vom Rechner aus wird ja ein Port (lokal) zugewiesen. Der Drucker wird aber einfach nicht gefunden...
      Die Fritzbox lässt sich problemlos pingen (also fritz.box ,nicht http://fritz.box).
      Habe auch mal im Drucker die Netzwerkeinstellungen resetet, führt jedoch zu nix.
      Drucker und Rechner sind im selben Netzwerk und der Drucker läuft als etzwerkdrucker. Also jeder, der im Netz ist und die Treiber hat, kann den nutzen.
      LAN-Kabel habe ich leider nicht hier. Odr wie meinest du das mit Kabel- Fritzbox-Wlan
      Der Rechner läuft Wireless und der Drucker auch.
      Aus der Fritzbox pingen habe ich nicht gefunden. Bei CLick auf den Drucker öffnet sich ein neues Browserfenster, aber leider ergebnislos, also fail.
      Richtiges factory reset habe ich im Brother nicht gefunden. Sonst häte ich das auch schon längst gemacht...

      Hmmm, das ist alles sehr komisch. :/
    • von ХҮΖ 0
      Re^6: Brother Netzwerkdrucker offline
      Der andere rechner findet den Drucker auch nicht, trotz gleichem Netzwerk...
      Es gibt für den Brother glaube ich so eine Privacy EInstellung. Vielleicht ist die ja eingschaltet. Habe aber bisher nichts gefunden... Hmm.
    • von ХҮΖ 0
      Re^6: Brother Netzwerkdrucker offline
      Habe den Drucker mal zur Sicherheit mit USB angeschlossen. Drucken klappt. Aber Pingen geht trotzdem nicht und im Browser kann ich auch nichts erreichen... Ich versuche jetzt mal die Wireless-Einrichtung des Druckers via kurzzeitige USB-Verbindung...
    • von ХҮΖ 0
      Re^6: Brother Netzwerkdrucker offline
      Tja, die Methode läuft genau bis zu dem Moment gut, in dem dann via Wireless der Drucker gefunden werden soll (nach Konfiguration via USB). Ich spiele jetzt mittlerweile schon mit dem Gedanken, dass das Gerät defekt ist. Alter: halbes Jahr. :(
    • von Јоgүі 0
      Re^7: (Nachtrag) Brother Netzwerkdrucker offline
      Hab mich unpräzise ausgedrückt:
      - den Drucker kriegst Du in der Drahtlos-Umgebung des Rechner nur zu sehen, wenn Infrastrukturmodus konfiguriert ist
      - anderenfalls (Fritz=AccessPoint) siehst Du natürlich nur die FritzBox; zum Testen hier Ping benutzen
  2. Antwort von ΤеxΑttасk 0
    Re: Brother Netzwerkdrucker offline
    Hallo XXZ,

    da kann ich leider auch nicht helfen.
    Einziger Tipp wäre die Firewll-Einstelung.
    Gruß TexAttack
    • Antwort von Fесһnеr 0
      Re: Brother Netzwerkdrucker offline
      Ich würde folgendes machen:
      1. im Druckermenü die Einstellungen
      prüfen.
      2. als Test den Drucker an der alten Stelle wieder hinzustellen , ob der Druck erfolgt.

      Nicht immer besteht eine Funkverbindung.
      Bitte führe mit 1 und 1 , Hotline ob alle Einstellungen in der Fritzbox eingestellt sind.
      mfg
      Recycling Fechner
      • Antwort von Јоgүі 0
        Re: Brother Netzwerkdrucker offline
        Hallo Cate,

        (ohne Zusammenhang und ohne Rücksicht auf Reihenfolge in Deinen letzten beiden Antworten)
        - das Brother MFC ist zu 99% nicht defekt
        - beim Virtual_USB gibt es keine Konfiguratuinsmöglichkeiten
        - mit http://fritz.box war der Zugriff via Browser auf die Konfiguration der Fritz!Box gemeint (die aber zu funktionieren scheint)
        - Auslöser der Probleme müßte ja die Fritz!Box sein, weil damit das Problem eigentlich begann.

        Da fehlten eine ganze Reihe von Infos, die nun zusammengetragen sind. Das Problem scheint die WLAN Konfiguration zu sein.
        Hier wird es für mich allerdings sehr schwierig, weil ich
        a) zu Vista sehr wenig Erinnerungen habe (ich habe es weitestgehend ignoriert)
        b) selbst keine Fritz!Box besitze und einige Dinge nicht nachsehen kann
        Ich versuche es daher mal mit grundlegenden Knackpunkten die bei WLAN schief laufen können und die Du dann selbst verssuchen müßtest zu untersuchen.
        Nicht alle WLAN Geräte bieten alle Konfigurationsmöglichkeiten an und häufig werden abweichende Bezeichnungen benutzt.

        Also:
        Wenn irgendwo "Auto"als Einstellung existiert, funktioniert es theoretisch von allein (gilt natürlich nicht für SSID und Netzwerkschlüssel)

        - der Kommunikationsmodus muß passen: - entweder alle drei "adhoc" (jeder mit jedem) oder Fritz als "AccessPoint" und die beiden anderen "Infrastruktur"
        Ist die Fritz!Box ein AccessPoint, bestimmt sie allein, was die anderen eingestellt haben müssen. Möglicherweise liegt hier die Lösung (neue Umgebung --> Neue Rahmenbedingungen)

        - es muß wenigstens ein Freuenzband geben, auf dem immer 2 der Geräte kommunizieren (2,4GHz und 5GHz). Die 9390 kann beides (eine 9350 nicht!)
        - der verwendete Funk Kanal steht auf allen Partnern entweder auf "Auto" oder auf demselben Wert
        - die SSID (WLAN-Name) muß übereinstimmen bzw. - wenn ausgeblendet - richtig eingegeben werden. Ausgeblendet ist ohnedies heutztage nutzlos, daher abschalten, das vereinfacht die Fehlersuche)
        - das Authentifizierungsverfahren (WEP / WPA / WPA2 /Wxxx-PSK) muß dasselbe sein
        - die Verschlüsselung (AES oder TKIP) muß übereinstimmend sein
        - der zur SSID konfiguriert Netzwerkschlüssel (manchmal auch Pass-Phrase genannt) muß auf allen Geräten übereinstimmen (und richtig eingeben sein)
        Wichtiges Indiz ist, daß die Brother-Software den Drucker nicht fand (die findet eigentlich alles, solange nur irgendeine physikalische Netzwerkverbindung existiert und die Schnittstelle am Drucker nicht kaputt ist

        Die WLAN Konfiguration auf dem Rechner hängt sehr davon ab, ob das Windows Konfigurationsprogramm (ziemlich doof, hat aber eine Drahtlos-Umgebung, oder so ähnlich, wo man nach sichtbaren Funkstationen suchen kann) ODER das Konfigurations-Programm des WLAN-Karten/Chip/Stick-Herstellers benutzt wurde.

        Wenn Du meinem Rat folgst, die SSID nicht auszublenden, mußt Du nur solange an den Parameter "herumschrauben", bist Du den Drucker auf dem Rechner siehst und dann funktioniert das auch. Ach so, als erstes würde ich vom Drucker (wenn er das im Menü hat) erst mal eine Konfigurationsseite ausdrucken, da stehen diese Einstellungen meist schön zusammengefaßt drauf.

        Grüße, Jogyi

        P.S. Bin mir sicher, du kriegst das hin. Kurzes Feedback zur Ursache würde mich freuen.
        2 Kommentare
        • von ХҮΖ 0
          Re^2: Brother Netzwerkdrucker offline
          Hallo Jogyi,

          ich habe jetzt nach langer langer zeit die Ursache für das problem gefunden. Es ist denkbar einfach, wenn man es liest: In den Routereinstellungen war unter Wlan, Reiter Funknetz schlichtweg kein Haken bei "Die angezeigten Wlan-Geräte können miteinander kommunizieren" gesetzt. Auf die einfachsten Sachen kommt man eben erst nachdem man die Dinge mal ne Weile ruhen gelassen hat. :) Danke nochmal für deine Hilfe!
        • von Јоgүі 0
          Re^3: Brother Netzwerkdrucker offline
          Hallo Cate,
          es war eine richtig gute Idee mir hierzu ein Feedback zukommen zu lassen. Danke dafür !!
          Mit Frittz!Boxen hatte ich eine Weile nicht wirklich zu tun, kenne also die Firmware nicht im Detail - insofern was dazu gelernt.

          Grüße, Jogyi
      • Antwort von јіrі νоkоun 0
        Re: Brother Netzwerkdrucker offline
        Hallo xyz,

        versuche mal den Drucker mit der IP-Adresse über einen Web-Browser anzusprechen. Dass weißt du sicher ob er im Netzwerk ist.
        • Antwort von Μіkе 0
          Re: Brother Netzwerkdrucker offline
          Im webbrowser den drucker mit seiner netzwerk ip anwählbar?
          Bzw. Im eingabefenster per ping erreichbar?
          Wenn ja dann hat er Verbindung. Sonst dhcp aktivieren und neu versuchen.
          • Antwort von gееmо4 0
            Re: Brother Netzwerkdrucker offline
            Das einzige wass mir noch einfällt - ist er in der gleichen Arbeitsgruppe ?