Drucker, Monitore & andere Peripherie
Von: tеkrіеmuе (abgemeldet), 27.6.2010 21:45 Uhr
Liebe/-r Experte/-in,

nach vielen Enttäuschungen und Virenattacken bei Windows möchte ich vollständig zu Ubuntu 10.04 wechseln und habe es mir auf einer separaten Partition schon eingerichtet. Der Datenaustauch zwischen beiden Systemem findet mittels einer zweiten Festplatte statt, die gemeinsam genutzt wird. So weit so gut und auch sehr vielversprechend positiv für Ubuntu.
Leider bekomme ich meine beiden Drucker Canon LBP 5050n und Brother MFC-7420 nicht unter Ubuntu 32 Bit eingerichtet. Die Anleitungen im Internet sind mir Anfänger noch etwas zu kryptisch. Bis jetzt muss ich die Dokumente weiter unter Windows ausdrucken, dank ODF ja kein großer Akt.
Kennen Sie Schritt-für-Schrittanleitungen für Newbies, auch in Englisch, oder haben gar selbst das Problem gelöst?

Mit freundlichem Gruß,
tekriemue



  1. Antwort von Ѕіxtүfіνе (abgemeldet) 1
    Re: Canon LBP 5050 und Brother MFC 7420
    Schaut so aus als ob für beide Drucker Treiber verfügbar wären, es also prinzipiell geht. Würde helfen zu wissen, was bereits probiert worden ist und wo das Problem zu liegen scheint?
    1 Kommentare
    • von tеkrіеmuе (abgemeldet) 1
      Re^2: Canon LBP 5050 und Brother MFC 7420
      Den Treiber bzw. das deb-Paket für Canon habe ich versucht mit sudo apt zu installieren. Es gibt auf der englischen Supportseite die nötige CAPT-Version 1.9. Die Einbindung in CUPS scheitert, weil die Anleitung nur sehr oberflächlich geschrieben ist.
      Die Meldung im Terminal sind mir nicht ganz schlüssig.
      Beim Brother ist das ebenso schwierig, weil nicht ganz klar ist welches Alternativgerät bei CUPS den MFC-7420 steuern kann und die diversen BR-Scripttreiber keine Ausgabe auf dem Spooler produzieren.
  2. Antwort von Dеnnіѕ-Ρ. 1
    Re: Canon LBP 5050 und Brother MFC 7420
    Hi tekriemue,

    beide Drucker sollten unter Ubuntu funktionieren.

    Fangen wir mal mit dem Brother MFC-7420. Hier reicht es das Paket "brother-cups-wrapper-laser" zu installieren. Dies sollte den Treiber für den Drucker enthalten.

    Bei dem Canon LBP 5050n bietet Canon direkt Treiber an die als Debian-Paket vorhanden sind. http://software.canon-europe.com/software/0028622.asp Du musst diese Datei entpacken. Im Unterordner "Driver" befinden sich zwei Debian-Pakete die du installieren musst. Wenn dies geschehen ist sollte auch dieser Drucker funktionieren.

    Ich hoffe ich konnte dir damit weiterhelfen.

    Beste Grüße,
    Dennis
    4 Kommentare
    • von tеkrіеmuе (abgemeldet) 1
      Re^2: Canon LBP 5050 und Brother MFC 7420
      Hallo Dennis-P.

      Vielen Dank, der Brother-Drucker funktioniert! Da hätte ich ja gar nichts aus dem Web laden müssen...

      Beim Canon habe ich bereits CAPT 1.9 geladen, da nur dort das Model LBP 5050n gelistet ist. Nur bekomme ich CAPT 1.9 nicht integriert. Die von Ihnen angegebene Version 1.6 enthält das nicht kompatible Modell LBP 5000. Ich werde mal in einer virtuellen Maschine CAPT 1.6 und danach CAPT 1.9 installieren, mal sehen, ob das dann funktioniert.

      Mit freundlichem Gruß,
      tekriemue
    • von tеkrіеmuе (abgemeldet) 1
      Re^2: Canon LBP 5050 und Brother MFC 7420 Update
      Der CAPT 1.60, 1.80 und 1.90 melden unter gdeb zurück, dass nicht alle Abhängigkeiten erfüllt seien. Es wird nach gcc-3.3-base / libstdc++5 verlangt, obwohl in Ubuntu 10.04 gcc 4.1 bzw. libstdc++6 installiert ist.

      Muss ich jetzt versuchen die Repository von Ubuntu 7.04 einzubinden, um an gcc 3.3 zu kommen?
      Alternativ werde ich WinXP in einer Virtualbox starten und dann weiter dort drucken.

      Gruß, tekriemue
    • von tеkrіеmuе (abgemeldet) 1
      Re^4: Heureka!
      Vielen Dank für die guten Tipps!

      Die Lösung für den LBP 5050: Auch bei CAPT 2.00 müssen die deb-Pakete libcupsys2 und libstdc++5 nachgeladen werden (bei ubuntu.com). Dann erfolgt die Installation, wie von Canon für Ubuntu 9.04 empfohlen. Neustart nicht vergessen und den Drucker per USB verbinden. Fertig!
      Einziges Manko: PDF-Dokumente müssen mit Adobe Reader für Linux gedruckt werden, beim Document Viewer wird zwar gespoolt, aber nichts gedruckt. Seit der Anbindung des Canon-Druckers muss ich die PDF-Druckausgabe am Brother MFC auch mit Adobe machen. Aber das ist erst einmal egal!

      So! Damit kann ich mich dann von Windows verabschieden!

      Gruß, tekriemue.