Drucker, Monitore & andere Peripherie
Von: Willi, 29.8.2010 20:44 Uhr
Ich habe einen Drucker Canon Pixma MP160. Er zeigt mir
Fehler E5. die schwarze Patrone ist Original-die Color ist von "Druckerzubehör".Er druckt nicht mehr - er Scannt nicht mehr und Kopiert nicht mehr. Der Hersteller sagt ich solle mir zwei neue Patronen Kaufen und es würde wieder alles funktionieren.
Das ist doch aber nicht der Sinn der Sache. Man müsste doch wenigstens noch Scannen können?
Hat einer eine Tip für mich.
Danke Willi



  1. Antwort von Mue1 (abgemeldet) 0
    Re: Drucker Canon Pixma MP160
    Bei vielen Druckern werden alle Funktionen gesperrt, wenn das Druckwerk die Einschaltroutine nicht abschliessen kann. In diesem Fall fehlt Tinte, bzw. der Chip an der Patrone sagt dem Drucker, daß die Tinte leer ist. Bei Nachgefüllten gibt es sogenannte Chip-Resetter, um den Chip zurückzusetzen,so das der Drucker wieder von einer vollen Patrone ausgeht.
    Diese Chip-Resetter sind aber leider sehr unzuverlässig.
    Einige Hersteller bieten auch Nachfüll-Sets mir Chip an.
    Am einfachsten wird es wohl sein, neue Patrone einzusetzen.
    2 Kommentare
    • von Willi 0
      Re^2: Drucker Canon Pixma MP160
      Hi MUE1,
      wo bekommt man so einen Reseter her?
    • von Mue1 (abgemeldet) 0
      Re^3: Drucker Canon Pixma MP160
      Hi MUE1,
      wo bekommt man so einen Reseter her?
      Da musst Du mal Mr. Google fragen. In der Regel werden diese auch von Lieferanten für nachgefüllte Patronen geliefert.
  2. Antwort von Nicole 0
    Re: Drucker Canon Pixma MP160
    Ich empfehle generell nur Originalzubehör
    • Antwort von Mike 0
      Re: Drucker Canon Pixma MP160
      Hallo Willi,

      Der Fehlercode E5 weißt laut Fehlerliste auf einen Fehler im Hauptantrieb bzw. einen Defekt des Logik
      Boards hin. Eventuell hat das Garät auch schon sehr viel gedruckt und erkennt das der Tintenabsorber voll ist.
      Leider kann ich dir hier nun mit Ferndiagnose nicht weiterhelfen.
      Bitte mal prüfen ob die Einschaltroutine rein vom zuhören normal abläuft, oder ob es da schon irgendwo hakt und das Garät blockiert.
      Gruß, Mike
      • Antwort von Heinz Schüller 0
        Re: Drucker Canon Pixma MP160
        Hallo,
        ich nehme mal an das der Drucker ein Erkennungsprgramm für Original Patronen hat.
        Schauen Sie vielleicht mal bei Pearl use (google) für eine Resetpatrone um den Chip zurückzusetzen. Gibt es auch bei Druckerzubehör.de

        Andere Möglichkeit wäre (hoffentlich nicht) ein Hardwaredefekt (abgebrochene Teile, Walzendefekt usw)
        Bitte informieren Sie mich freundlicherweise wenn Sie eine Lösung gefunden haben!)
        Wünsche viel Erfolg!

        P.S. Da ich nicht weiß wie alt der Drucker ist, würde ich evtl über einen Neukauf zum jetzigen Zeitpunkt vor dem Weihnachtsgeschäft nachdenken)

        mfg

        H.Schüller
        • Antwort von jiri vokoun 0
          Re: Drucker Canon Pixma MP160
          Hallo Willi,

          E5 besagt, dass der Drucker die Patronen nicht erkennt. Evtl. ist auch ein der beiden einfach nur defekt. Die Maschine ist vermutlich erst dann betriebsbereit, wenn alle Selbsttests durchgelaufen sind. Und das ist ja nicht der Fall. Also Patrone tauschen ist der nächste Schritt.
          1 Kommentare
          • von Willi 0
            Re^2: Drucker Canon Pixma MP160
            Ist mir bekannt-Danke trotzdem.
            Der Preis der Patronen ist eine relativ große Geldausgabe! Deswegen hab ich mich für eine Neuanschaffung
            entschieden.Die Neugierde hat mich überwunden und ich habe den MP160 behutsam zerlegt um die Ursache zu Ergründen. Bei dem Druckkopf bin ich auch Fündig geworden. Er war dermaßen mit Druckertinte verschmutzt so das eine digitale Erkennung nicht mehr möglich war. Ich kann nur vor der Beschaffung eines solchen Gerätes
            warnen. Es hat keinen zweck-noch ein bisschen gedruckt
            und die Tinte wäre über meinen Schreibtich gelaufen.