Zugang & Provider
Von: Albert, 21.1.2005 08:09 Uhr
Hallo,

ich würde gerne einen DSL Anschluß mit meienem Nachbarn teilen.
Hierzu hätte ich allerdings noch Fragen:

- Über WLAN könnten wir ja den gleichen Anschluß verwenden z.B. den Einsteigeranschluß für 16.99 € von der Telekom.
- Damit DSL auch geht brauchen wir ja noch einen Provider z.B. Telecom oder GMX oder FREENET,....
- Wäre es nun möglich , dass ich GMX (Volumentarif) nehme weil der dortige Tarif gerade passend für mich wäre und mein Nachbar für sich einen anderen Provider z.B. mit Zeittarif nimmt ?

Also ein DSL Anschluß mit zwei versch. Providern ? Oder müssen wir uns auf einen Provider einigen.


Danke
Albert



  1. Antwort von MichaG 0
    Re: DSL Anschluß teilen
    Hallo Albert,

    da werdet Ihr Euch wohl auf einen Anbieter einigen müssen.
    Schaut aber auch in den AGBs, ob eine Nutzung mehrerer PC nicht untersagt ist. (Ich weiss nicht ob das überhaupt noch ein Provider macht, könnte aber sein.)
    Sucht Euch einen Volumentarif mit großer Traffic-Rate oder besser noch eine Flat, damit es wegen der Abrechnung nicht zum Streit kommt.
    Einer von Euch wird dann das ganze auf seinen Namen anmelden müssen.

    Gruß Michael
    1 Kommentare
    • von Sebastian 0
      Re^2: DSL Anschluß teilen
      Hallo, da werdet Ihr Euch wohl auf einen Anbieter einigen müssen.
      Schaut aber auch in den AGBs, ob eine Nutzung mehrerer PC
      nicht untersagt ist. (Ich weiss nicht ob das überhaupt noch
      ein Provider macht, könnte aber sein.)
      Ich dachte, das dürfte man inzwischen bei fast jedem Provider. Wie auch immer, Congster bewirbtr seine DSL 3000 Flatrate als "die de luxe Flatrate mit Respekt-Faktor - danach kommt nix mehr! für Speed-Surfer und WLAN-Wohnblock-Versorger". Das ist dann schon eine große Nummer. Sucht Euch einen Volumentarif mit großer Traffic-Rate oder
      besser noch eine Flat, damit es wegen der Abrechnung nicht zum
      Streit kommt.
      Einer von Euch wird dann das ganze auf seinen Namen anmelden
      müssen.
      ... und damit also auch im Zweifel für eventuellen Mißbrauch geradestehen müssen. Und bei T-Online bekommt man allein durch die Einwahl Zugriff auf das T-Online-Postfach und verschiedene Konfigurationsmenüs. Wenn ich da meinen Account teilen müsste, dann nur mit sehr genau konfiguriertem Paketfilter.



      Gruß,


      Sebastian
  2. Antwort von Mark (abgemeldet) 0
    Re: DSL Anschluß teilen
    Also ein DSL Anschluß mit zwei versch. Providern ? Oder müssen
    wir uns auf einen Provider einigen.
    2 Provider-Ein Anschluss: Dat geht nich, würde ich sagen. Nicht gut.
    Anders ausgedrückt: Du müßtest jedesmal die Einwahl wechseln, was bei einem DSL-Router bedeutet: Jedesmal die Konfiguration des Routers manuell aufzurufen und zu ändern und das Gerät zu rebooten. Das ist sehr, sehr nervig und unpraktisch und kontraproduktiv.
    Aber man kann, wenn Vertrauen besteht, z.B. bei fest vereinbarten geplitteten Volumen-Kosten e i n e n DSL-Anschluss gemeinsam nutzen. So als ob Kinder und Eltern an verschiedenen Rechnern gleichzeitig surfen. Das ginge auch verkabelt, etwa bei Wohnungsnachbarn.
    Nur einer müßte dann den DSL-Anschluss beim Provider bestellen und "personalisieren". Ob das die AGB des Providers "vorsieht", ist allerdings eine andere Frage. Merken würde er's nicht.

    Gruß
    Mark